14 September 2022

Der Sieg beim 2. SAC-Riesentorlauf am Cerro Castor geht an Hilma Lövblom und Alex Vinatzer

Alex Vinatzer kann es auch im Riesenslalom
Alex Vinatzer kann es auch im Riesenslalom

Ushuaia – Am heutigen Dienstag fand am Cerro Castor in Argentinien pro Geschlecht je ein Riesenslalom im Rahmen der diesjährigen SAC-Rennserie statt. Bei den Frauen gab es einen schwedischen Dreifacherfolg zu feiern. Hilma Lövblom triumphierte in einer Zeit von 2.30,56 Minuten. Sie verwies ihre Landsfrauen Lisa Nyberg (+0,59) und Hanna Aronsson-Elfman (+0,97) auf die Ränge zwei und drei. Clarisse Breche (+1,52) aus Frankreich positionierte sich als Vierte vor ihrer Teamkollegin Alizee Dahon (5.; +2,49). Die zur Halbzeit auf Platz vier gelegene Italo-Albanerin Lara Colturi verzichtete auf ein Antreten im zweiten Durchgang.

Offizieller FIS Endstand: 2. SAC-Riesenslalom der Damen am Cerro Castor

Bei den Herren gab es einen Fünffachsieg seitens der Squadra Azzurra zu bejubeln. Dabei ging der Tagessieg an den Südtiroler Alex Vinatzer. In einer Zeit von 2.27,79 Minuten war der mit der Startnummer 11 ins Rennen gegangene Grödner der Schnellste. Tobias Kastlunger (+0,65) bzw. Manuel Ploner (+1,06) – auch sie stammen aus dem Land an Etsch, Eisack und Rienz, kletterten als Zweite bzw. Dritte auf das Podest. Gianlorenzo Di Paolo (+1,08) verpasste als Vierter denkbar knapp (nach Adam Riese waren es zwei winzige Hundertstelsekunden, Anm. d. Red.) den Sprung auf das Treppchen. Tommaso Saccardi (+1,28) schwang als Fünfter ab.

Offizieller FIS Endstand: 2. SAC-Riesenslalom der Herren am Cerro Castor

Rennbericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23