Home » Alle News, Herren News, Top News

Der Super-G Weltcupsieger der Ski Weltcup Saison 2020/21 heißt Vincent Kriechmayr

Der Super-G Weltcupsieger der Ski Weltcup Saison 2020/21 heißt Vincent Kriechmayr

Der Super-G Weltcupsieger der Ski Weltcup Saison 2020/21 heißt Vincent Kriechmayr

Lenzerheide – Es ist geschafft. Doppel-Weltmeister Vincent Kriechmayr kann sich über die erste kleine Kristallkugel seiner Karriere freuen. Der Österreicher setzte sich im Super-G, wenn auch beim Weltcup Finale in Lenzerheide kampflos, mit 401 Weltcuppunkten gegen Marco Odermatt (318) aus der Schweiz und seinem Landsmann Matthias Mayer (276) durch. Odermatt hätte nur noch eine Chance gehabt, wenn sich Kriechmayr außerhalb der Top-14 klassiert hätte, und er das heute abgesagte Rennen gewonnen hätte. Dabei sollte man bedenken, dass Kriechmayr in jedem der letzten vier Super-G-Rennen im Weltcup auf dem Podium stand.

Kriechmayr holte in dieser Weltcup-Saison zwei Siege im Super-G. In Kitzbühel (25. Januar) und Garmisch-Partenkirchen (6. Februar). Damit ist er der einzige Athlet, der in der Saison 2020/21 mehrere Weltcup-Super-G Rennen gewonnen hat.

In den letzten drei Weltcup-Saisons musste sich der Oberösterreicher jeweils mit Platz zwei begnügen. Der letzte Österreicher, der die Super-G-Kristallkugel gewann, war Hannes Reichelt in der Saison 2007/08.

Bei den Weltmeisterschaften in Cortina d’Ampezzo im vergangenen Monat, holte Kriechmayr zwei Weltmeistertitel, darunter die Goldmedaille im Super-G. Jetzt kann sich der 29-Jährige in eine Reihe mit sechs Rennläufer stellen (Pirmin Zurbriggen (1986/87), Åtle Skårdal (1995/96), Hermann Maier (1998/99), Stephan Eberharter (2002/03), Bode Miller (2004/05) und Dominik Paris (2018/19), die in einer Saison den WM-Titel und die Disziplinkugel im Super-G gewannen

Anmerkungen werden geschlossen.