Home » Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News

Der zweite Europacup-Riesenslalom von Gurgl geht an Julian Rauchfuss

Der zweite Europacup-Riesenslalom von Gurgl geht an Julian Rauchfuss (Foto: © Deutscher Skiverband)

Der zweite Europacup-Riesenslalom von Gurgl geht an Julian Rauchfuss (Foto: © Deutscher Skiverband)

Gurgl – Am heutigen Donnerstag fand im österreichischen Gurgl erneut ein Europacup-Riesenslalom der Herren statt. Dabei siegte der Deutsche Julian Rauchfuss, der für seinen Erfolg eine Zeit von 2.00,32 Minuten benötigte. Die ÖSV-Athleten Raphael Haaser (+0,11) und Magnus Walch (+0,35) kletterten als Zweite und Dritte ebenfalls auf das Podest.

Vortagessieger Julian Rauchfuss: “Der heutige erste Lauf war sicher am Limit, bei dem mir alles aufgegangen ist. Im zweiten Lauf war ich speziell im unteren Teil zu brav. So ein Auftakt in die Saison ist natürlich genial.”

Auf Rang vier schwang der Schweizer Semyel Bissig (+0,68) ab, der im Endklassement um acht Hundertstelsekunden schneller als der auf Position fünf klassierte Südtiroler Alex Hofer war. Der Wikinger Patrick Haugen Veisten (+0,77), zur Halbzeit noch auf Platz zwei gelegen, riskierte im Finaldurchgang zu viel und wurde am Ende nur Sechster. Der Skirennläufer aus Norwegen hatte sich seine Leistung im Finale wohl etwas anders vorgestellt.

Der Italiener Giovanni Franzoni (+0,83) beendete seinen Arbeitstag auf Position sieben. Die besten Zehn der Rangliste wurden vom Franzosen Loevan Parand (+0,90), dem Tiroler Fabio Gstrein (+1,09) und dem Eidgenossen Cedric Noger (+1,13) vervollständigt. Sowohl Parand, der mit der sehr hohen Nummer 60 an den Start ging, als auch Gstrein zeigten im zweiten Lauf eine gute und ansprechende Leistung. Dank der besten bzw. dritten Laufzeit katapultierten sie sich nach vorne, nachdem sie im ersten Durchgang nicht einmal unter den besten 15 gereiht waren.

Offizieller FIS Endstand: 2. Europacup-Riesenslalom der Herren in Gurgl

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.