Home » Damen News, Top News

DSV Pressetag: Neue Trainingswege für die Ski Damen

© Ch. Einecke (CEPIX) / Thomas Stauffer

© Ch. Einecke (CEPIX) / Thomas Stauffer

München – Die bayrische Landeshauptstadt München lud zum Skigespräch. Mit von der Partie waren neben Pressesprecher Ralph Eder, Damencheftrainer Thomas Stauffer, der alpine Sportdirektor Wolfgang Maier auch die beiden Athletinnen Maria Höfl-Riesch und Viktoria Rebensburg.

So gab Maier zu Beginn bekannt, dass die Spitzentrainingsgruppe nur noch aus sechs Athletinnen bestehen wird. Mit dabei sind nur noch neben Maria Höfl-Riesch und Viktoria Rebensburg Lena Dürr, Veronique Hronek, Gina Stechert und Tina Geiger. Es gibt weniger zentrale Lehrgänge, dafür aber personalisierte Trainingspläne und Trainings an den Wohnorten.

Susanne Riesch ist wieder fit und topmotiviert. Sie hat aktuell einen privaten Trainer und stößt etwas später zum Team. Durch die Durchlässigkeit des Systems ist ein Aufstieg in die „Spitzentrainingsgruppe“, wie für alle anderen auch, jederzeit möglich.

Kathrin Hölzls Leidensgeschichte will kein Ende nehmen. So ist ihr gegenwärtiger Gesundheitszustand immer noch nicht stabil. Bisher konnte kein Arzt gefunden werden, der ihr auf Dauer helfen konnte. Somit kann sie nur eingeschränkt Krafttrainingseinheiten abspulen. Daher verbirgt sich hinter ihrem Saisonverlauf ein großes Fragezeichen.

Sowohl Maria Höfl-Riesch als auch Viktoria Rebensburg gaben bekannt, dass sie mit ihrem Trainingsstand mehr als zufrieden sind. Seit Ende Mai arbeitet das Duo auf den Olympiawinter hin. Erstere war froh, auch im Urlaub Sport zu betreiben. Das macht in ihren Augen mehr Spaß als das Standardtraining. Mit Tennis und Wandern konnte sie sich auch anders austoben. Des Weiteren versucht die 28-jährige Kombi-Weltmeisterin aus Garmisch-Partenkirchen ihre Schwachstellen zu verbessern und strebt eine stabilere Gesundheit an. Höfl-Riesch orientiert sich nicht an das Training von Tina Maze, da jeder für sich das Passende finden muss und die Gestaltung des Trainings individuell gestaltet wird. Dass sie im russischen Sotschi bereits einmal gewonnen hat ist gut für das Selbstvertrauen. Die Strecke liegt ihr, jedoch sagt das nichts aus. Der Ski-Winter 2012/13 lief bis zur WM in Schladming nicht gut, und dennoch konnte sie beim Saisonhöhepunkt überzeugen.

© Ch. Einecke (CEPIX) / Viktoria Rebensburg

© Ch. Einecke (CEPIX) / Viktoria Rebensburg

Viktoria Rebensburg möchte sich in den Speed-Disziplinen verbessern. Nach ihrem Urlaub wird sie sich einigen Materialtests unterziehen und dann hoffentlich die besten und schnellsten Skier aussuchen. Die Olympiasaison ist sowohl für Maria als auch Viktoria eine Motivationsspritze; demnach wird das Training danach ausgelegt, denn es ist schon eine außergewöhnliche Saison.

Thomas Stauffer erklärte, dass in diesem Jahr in Neuseeland nur die LG  1B ein Techniktraining absolvieren wird. Südamerika wird zweimal auf dem Programm stehen. Zunächst wir in Argentinien bevorzugt das Techniktraining im Mittelpunkt stehen in Chile wird vermehrt in den Speeddisziplinen gearbeitet. Die Trainingspläne werden individuell gestaltet und angepasst. Somit vermeidet man Langeweile und garantiert mehr Abwechslung. Überdies werden neue Erkenntnisstände mit eingebaut. Denn nicht nur im alpinen Skisport schläft die Konkurrenz nicht.

Die Olympiavorbereitungen haben nichtsdestotrotz unmittelbar nach den Spielen im kanadischen Vancouver begonnen und nach Sotschi schielt alles auf die nächsten Winterspiele im koreanischen Pyeongchang 2018. Und München arbeitet mit Hochdruck an der Bewerbung für die Spiele 2022. Zu den Athletinnen noch ein paar Worte: Beim Konditionstraining mit dabei waren neben Rebensburg ferner Lena Dürr, Veronique Hronek, Andrea Filser und Maren Wiesler. Maria Höfl-Riesch hatte bereits am Vormittag ihr Trainingspensum abgeleistet. Gina Stechert war auch vor Ort, verbrachte jedoch den Nachmittag in der Kraftkammer und unterzog sich einigen Laktat-Tests.

Protokoll für skiweltcup.tv: Christian Einecke

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner 

Alle Bilder: © Christian Einecke (CEPIX)

 

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.