Home » Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News

Die Abschluss-Wertungen der Europacup-Herren in der Saison 2019/20

Atle Lie McGrath gewinnt Europacup-Gesamtwertung in der Saison 2019/20 (Foto: © HEAD/Hans Bézard)

Atle Lie McGrath gewinnt Europacup-Gesamtwertung in der Saison 2019/20 (Foto: © HEAD/Hans Bézard)

Den Vorgaben der Österreichischen Bundesregierung folgend, sieht sich der Österreichische Skiverband veranlasst, das Europacup Finale in Saalbach-Hinterglemm und auf der Reiteralm nicht auszutragen und hat daher die Absage der des Europacup-Finale beschlossen. Auch wenn es noch keine offizielle Bestätigung von der FIS gibt, wird es angesichts der dramatischen Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus, keine Neuansetzung geben. Damit endet die Europacup-Saison, ebenso wie die Ski Weltcup Saison 2019/20 vorzeitig.

 

Der Gesamtsieger des Europacups erhält für die folgende Weltcupsaison einen Fixstartplatz in allen Disziplinen. Zudem erhalten die besten drei jeder Disziplinenwertung einen Weltcupfixstartplatz in der jeweiligen Disziplin. Wettkämpfer, die bereits unter den besten 20 der Weltcupstartliste sind oder keinem europäischen Verband angehören, werden hierbei nicht berücksichtigt. In diesem Fall rücken die nächsten in der Rangliste auf.

 

In der Europacup-Gesamtwertung der Herren setzte sich Atle Lie McGrath (1081) aus Norwegen vor den beiden Österreichern Raphael Haaser (648) und Niklas Köck (523) durch.

In der Abfahrtswertung ging der Sieg an den Franzosen Valentin Giraud Moine (315) vor den beiden ÖSV-Rennläufer Nikals Köck (260) und Daniel Hemetsberger (226).

In der Super-G-Wertung hatte der Österreicher Raphael Haaser (373) die Skispitzen vorne, und verwies den Südtiroler Alexander Prast (321) und Niklas Köck (244) auf die Ränge zwei und drei.

In der Slalom-Wertung setzte sich Sebastin Holzmann (404) aus Deutschland vor Alte Lie McGrath (358) und Federico Liberatore (351) aus Italien durch.

Die meisten Europacuppunkte im Riesentorlauf sammelt Atle Lie McGrath (427) und verwies damit den Italiener Robero Nani und Patrick Feuerstein aus Österreich, auf die Ränge zwei und drei.

In der Alpinen Kombination setzte sich Robin Buffet (136) aus Frankreich, vor Atle Lie McGrath (100) und dem Schweizer Semyel Bissig (86) durch.

Offizielle FIS Gesamtwertung: Europacup der Herren in der Saison 2019/20

Anmerkungen werden geschlossen.