Home » Alle News, Damen News

Die azurblaue Reise nach Nordamerika verzögerte sich etwas

Der Flug von Mailand nach New York verzögerte sich. Daniela Merighetti und Karoline Pichler nutzten die Zeit für ein kleines "Schläfchen" (Foto: facebook / Nadia Fanchini)

Der Flug von Mailand nach New York verzögerte sich. Daniela Merighetti und Karoline Pichler nutzten die Zeit für ein kleines „Schläfchen“ (Foto: facebook / Nadia Fanchini)

Mailand – Die Reise der italienischen Ski-Damen nach Nordamerika verzögerte sich etwas. Der Flug von Mailand nach New York startete mit einer Verspätung von fünf Stunden. Das Material ist bereits vor einer Woche über den Atlantik geschickt worden. Von dort aus werden sich Nicole Agnelli, Marta Bassino, Sölden-Siegerin Federica Brignone, Chiara Costazza, Elena und Irene Curtoni, Sofia Goggia, Elena und Nadia Fanchini, Daniela Merighetti, Manuela Mölgg, Karoline Pichler, Johanna Schnarf und Verena Stuffer gemeinsam mit den Betreuern aufteilen.

Eine Gruppe wird in Vail, die andere in Copper Mountain arbeiten. Es ist auch denkbar, dass die eine oder andere azurblaue Athletin bei einem FIS-Slalom in Echo-Mountain an den Start gehen wird. Auch dieses Rennen würde im US-Bundesstaat Colorado über die Bühne gehen. Termin wäre in einer Woche. Über den Zustand der Südtirolerinnen und Italienerinnen in Nordamerika werden wir Sie selbstverständlich auf dem Laufenden halten.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.raceskimagazine.it

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.