Home » Alle News, Damen News

Die azurblauen Speed-Damen sind ab Montag in Les Deux Alpes im Einsatz

Die italienischen Speedamen Schnarf, Fancchini,Delago, Agerer, Hofer, Gasslitter, Stuffer v.l. (Foto: www.agerer.at)

Die italienischen Speedamen Schnarf, Fancchini,Delago, Agerer, Hofer,
Gasslitter, Stuffer v.l. (Foto: www.agerer.at)

Les Deux Alpes – Nach dem Aufenthalt im Olympiastützpunkt in Formia wird es für die azurblauen Speed-Damen ernst. Sie finden sich von Montag an in Les Deux Alpes ein. So schuften Nicol Delago, Hanna Schnarf, Laura Pirovano, Verena Stuffer, Verena Gasslitter, Francesca Marsaglia und Elena Fanchini bis zum 21. Juli dort. Dann arbeitet die Gruppe um Alberto Ghezze wieder in Formia.

Fanchini geht es wieder sehr gut. Am Mittwoch unterzog sie sich einer ärztlichen Kontrolle. Diese ergab, dass sie langsam beginnen könne und mit den Reha-Maßnahmen fortsetzen solle.

Am 24. Juli kommen die Technikerinnen an die Reihe; sie folgen praktisch den Speeddamen. Irene Curtoni, Chiara Costazza, Roberta Midali, Federica Sosio und Manuela Mölgg sind gefragt. Karoline Pichler wird erst wieder im August auf den Skiern stehen. Die drei großen Italienerinnen des Vorjahres – das sind Fede Brignone, Marta Bassino und Sofia Goggia – werden am Folgetag aufbrechen.

Nadia Fanchini fehlt. Die genannten Slalom- und Riesentorlaufspezialistinnen arbeiten bis zum 3 August in Frankreich. Vielleicht stößt noch Elena Curtoni zum Team. Aber das ist nicht sicher. Ihr geht es zwar gut, aber sie ist noch nicht an ihren hundertprozentigen Leistungsstand angelangt. Ob sie in Les Deux Alpes dabei ist, entscheidet sich in den nächsten 14 Tagen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.