Home » Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News

Die EC-Kombi-Königin von Kvitfjell heißt Nadine Fest

Die EC-Kombi-Königin von Kvitfjell heißt Nadine Fest

Die EC-Kombi-Königin von Kvitfjell heißt Nadine Fest

Kvitfjell – Wenige Stunden nach ihrem Super-G-Erfolg gewann die Österreicherin Nadine Fest auch die Europacup-Kombination in Kvitfjell. Für ihren Sieg benötigte sie eine Gesamtzeit von 1.36,58 Minuten. Die Kärntnerin verwies die Schwedin Ida Dannewitz (+0,82) und die zeitgleichen Jessica Hilzinger aus Deutschland und Rosina Schneeberger aus Österreich auf die Positionen zwei und drei. Das zuletzt angeführte Duo riss einen Rückstand von 0,96 Sekunden auf Fest auf.

Auf Position fünf schwang die Norwegerin Tuva Norbye (+1,02) ab. Drittbeste Österreicherin wurde die junge Lisa Grill (+1,21) auf Platz sechs. Die Schweizerin Rahel Kopp (+1,35) machte ihrer Startnummer 7 alle Ehre und belegte am Ende des Tages den siebten Endrang. Die Wikingerin Andrine Maarstoel (+1,37) wurde Achte. Die besten Zehn des Klassements wurden von der Italienerin Jole Galli (+1,61) und der Serbin Nevena Ignjatovic (+1,72) abgerundet.

Beste Deutsche wurde Martina Willibald. Sie war nur um eine winzige Hundertstelsekunde langsamer als Ignjatovic, sodass ihr der denkbar kleinste Rückstand fehlte, um unter die Top-10 zu fahren. Die beiden ÖSV-Starterinnen Magdalena Egger (+2,06) und Michelle Niederwieser (+2,16) kamen als 13. und 15. unter die besten 15. Die nächste Damen-Kombination findet am 21. Februar 2020 im Südtiroler Sarntal statt.

Offizieller FIS Endstand: Alpine Kombination der Damen in Kvitfjell

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.