Home » Alle News

Die Flüchtlingsfrage lässt den WM-Veranstaltungsort Åre nicht kalt

Die Flüchtlingsfrage lässt den WM-Veranstaltungsort Åre nicht kalt

Die Flüchtlingsfrage lässt den WM-Veranstaltungsort Åre nicht kalt

Åre – In Åre findet die alpine Ski-WM 2019 statt. Auch der Skiweltcup versucht in der Flüchtlingsfrage, die ganz Europa in Atem hält, zu helfen. Auch die Verantwortlichen von Åre packen mit an. Die Schweden sind in Kürze auf der Insel Lesbos im Einsatz. Auf der griechischen Insel verteilen sie Windjacken des offiziellen Organisationskomitees, die nie getragen wurden, Plüschtiere für Kinder und viele andere Kleidungsstücke. Somit können die vielen Flüchtlinge, hauptsächlich Syrer gut über den Winter kommen.

Die Organisatoren aus Åre schreiben, dass niemand alles machen kann. Jedoch will man ein Zeichen setzen und zumindestens etwas machen. Mit dieser Hilfestellung erwarten die Schweden, etwas Wärme zu geben. Diese haben die Flüchtlinge in jeglicher Beziehung bitter notwendig.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle:  www.Fantaski.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.