Home » Alle News, Damen News, Top News

Die Marschrichtung von Milka-Girl Ilka (Stuhec) stimmt

Die Marschrichtung von Milka-Girl Ilka (Stuhec) stimmt

Die Marschrichtung von Milka-Girl Ilka (Stuhec) stimmt

Maribor/Marburg – Wenn Anfang Dezember 2019 die Speedsaison beginnt, will die Slowenin Ilka Stuhec natürlich nicht fehlen. Sie ist bereit für die Herausforderung. Trainer Stefan Abplanalp weiß, dass sein Schützling angreifen wird.

Die zweifache Abfahrtsweltmeisterin, die sich in der letzten Saison kurze Zeit nach dem Gewinn der WM-Goldmedaille schwer verletzte, konnte sich gut vorbereiten. Das Wetter war gut, die Bedingungen waren großartig. Alle haben hart gearbeitet. Nun blickt sie schon nach Lake Louise, dem Schauplatz der ersten Speedrennen im Ski Weltcup Winter 2019/20.

Sie weiß, dass sie schnell ist und möchte dies bereits in Kanada unter Beweis stellen. Sowohl die Trainer als auch die Kinesiologin sind überzeugt, dass sich Stuhec bereits in einer guten Verfassung befindet. Selbst wenn sie von einer schweren Knieverletzung zurückkommt, ist die Slowenin bereit für die Challenge, die auf sie wartet. Die Skirennläuferin ist eine sehr ambitionierte Athletin, die sich bewusst hohe Ziele setzt. Der Trainer will diese Erwartungen nicht enttäuschen. Die Kommunikation stimmt und man will nicht mit Angst an die Rennen gehen, sondern mit Respekt.

Es ist klar, dass man etwas vorsichtiger sein wird. Die Skirennläuferin will zuversichtlich und entspannt sein, wenn sie die Skier anschnallt. Vor dem Weltcupcomeback in Kanada will man in Copper Mountain gut trainieren. Dann erst kann man in den Rennen mehr als 100 Prozent attackieren. Auch wenn es in diesem Winter keine saisonalen Höhepunkte gibt, werden die Trainings und Vorbereitungen auf keinen Fall auf die leichte Schulter genommen. Stuhec kann sich aufs Skifahren konzentrieren und ihre Arbeit genießen. Selbst wenn im Skirennsport immer etwas passieren kann, will man daran keinen Gedanken verschwenden. Die Belastungstests sind gut verlaufen und die Athletin vertraut auf ihren Körper und ihre Fitness.

In Copper Mountain werden weitere Details zur Rückkehr von Ilka Stuhec bekanntgegeben. Diese betreffen unter anderem die Ausrüstung. So wie es aussieht, wird auch ihre Mutter Darja, die gegenwärtig wegen einem Sturz im Krankenhaus ist, dabei sein.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: 24ur.com

Anmerkungen werden geschlossen.