Home » Alle News, Herren News

Die Posse um Bode Miller geht weiter

© Ch. Einecke (CEPIX) / HEAD-Chef Johan Eliasch

© Ch. Einecke (CEPIX) / HEAD-Chef Johan Eliasch

Sölden – HEAD-Chef Johan Eliasch bestätigte im Vorfeld des Weltcup Openings im Ötztal, dass Bode Miller plant, in den Weltcup zurückzukehren und sein Comeback zu feiern. Das wird jedoch laut Eliasch nur auf HEAD und keinesfalls auf Bomber denkbar sein.

Ferner gibt es Fotos, die den US-Amerikaner beim Training zeigen. Allerdings will Miller nur mit Bomber-Ski den Berg hinunterrasen. Da Miller bei der Auflösung des Vertrags den Zusatz unterschrieb bis 2017 kein anderes Material als HEAD-Ski zu benutzen, würde der 39-Jährige  vertragsbrüchig werden.

Miller will die Abmachung vor Gericht für ungültig erklären. Eliasch betont, dass das ganz und gar nicht korrekt sei. Überdies sind zwei Szenarien denkbar: Entweder erklärt das Gericht die Abkommen zwischen Head und dem Skirennläufer für gegenstandslos oder Miller wird nicht mehr im Weltcup fahren.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.kleinezeitung.at, www.laola1.at

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.