Home » Alle News, Top News

Die Schweden sind im Hinblick auf Olympia 2026 gespalten

In Are sollen die Alpin-Wettbewerbe bei den Olympischen Winterspielen 2026 ausgetragen werden.

In Are sollen die Alpin-Wettbewerbe bei den Olympischen Winterspielen 2026 ausgetragen werden.

Stockholm – Wenige Tage vor dem IOC-Entscheid, ob Cortina/Mailand oder Stockholm die Olympischen Winterspiele 2026 ausrichten darf, werden kritische Stimmen in Schweden laut. In einer Umfrage seitens des Meinungsforschungsinstitutes Ipsos wurden 1.130 Menschen befragt. 37 Prozent wollen keine Austragung, 34 sind positiv eingestellt.

In einer Befragung eines schwedischen Radiosenders fällt die Stimmenanzahl anders aus. 47 Prozent begrüßen eine schwedische Olympiabewerbung, während 41 Prozent keine Austragung wohlen. Das Internationale Olympische Komitee präsentiert andere Zahlen, wonach 55 Prozent der Schweden die Spiele im Zeichen der fünf Ringe unterstützen und demnach positiv entgegensehen.

In Italien ist die Anzahl der Olympiabefürworter höher. Am Montag wird in der schweizerischen Stadt Lausanne bekanntgegeben, wer in sieben Jahren die besten Wintersportlerinnen und -sportler beherbergen darf und wer nicht. Dann werden die gerade jetzt ermittelten Befragungsergebnisse nur noch Makulatur sein.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: sport.orf.at

Anmerkungen werden geschlossen.