Home » Alle News, Herren News

Die Technikrennen verlangen laut FIS-Rennsportdirektor Atle Skaardal Disziplin

Die Technikrennen verlangen laut FIS-Rennsportdirektor Atle Skaardal Disziplin

Die Technikrennen verlangen laut FIS-Rennsportdirektor Atle Skaardal Disziplin

St. Moritz – Nur noch vier Rennen werden im Rahmen der diesjährigen Ski-WM in St. Moritz ausgetragen. Sowohl die Frauen als auch die Herren bestreiten einen Slalom und einen Riesentorlauf. Viele exotische Athletinnen und Athleten sind am Start. So werden sich rund 800 Menschen auf der Strecke bewegen, wenn zum Beispiel morgen der Riesentorlauf der Damen stattfinden wird.

Komischerweise ist das Kontingent, was Personen betrifft, bei den Athletinnen zu finden. 50 sind fix dabei, maximal 50 weitere haben sich für das Event qualifiziert. Bei den Herren ist das nicht anders, dann Angehörige der nationalen Verbände, Serviceleute, Fotografen und die Presse. Dann ist noch das Organisationskomitee zu berücksichtigen. Die Jury darf nicht fehlen, und alles in allem kommt dann schon eine große Menschentraube zusammen.

Atle Skaardal plädiert für Disziplin. Man will lediglich seitlich der Piste runterrutschen und nicht die Rennlinie wählen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: sport.orf.at

————————————————————————————-
FIS ALPINE SKI-WELTMEISTERSCHAFTEN 2017 in ST. MORITZ (SUI)
————————————————————————————-

– Do., 16.02.2017, 09:45/13:00 Uhr (MEZ): Riesenslalom Damen (RS)
– Fr., 17.02.2017, 09:45/13:00 Uhr (MEZ): Riesenslalom Herren (RS)
– Sa., 18.02.2017, 09:45/13:00 Uhr (MEZ): Slalom Damen (SL)
– So., 19.02.2017, 09:45/13:00 Uhr (MEZ): Slalom Herren (SL)

————————————————————————————-

Anmerkungen werden geschlossen.