Home » Alle News, Herren News

Die Vorfreude auf Sölden ist bei Florian Eisath und Co. groß

© Archivio FISI / Florian Eisath (Marco Trovati- Pentaphoto)

© Archivio FISI / Florian Eisath (Marco Trovati- Pentaphoto)

Saas Fee/Amnéville – In wenigen Wochen beginnt in Sölden der neue Ski-Winter. Beim Riesentorlauf auf dem Rettenbachferner wollen die italienischen Athleten topfit sein. Das Team von Steve Locher hat in Ushuaia hart trainiert. Nun stehen einige Einheiten auf dem eidgenössischen Gletscher in Saas Fee auf dem Kalenderblatt. Vier Tage werden diese andauern. Mit dabei sind neben dem Eggentaler Florian Eisath auch Roberto Nani, Luca De Aliprandini, Giovanni Borsotti, Riccardo Tonetti, Simon Maurberger und der routinierte Manfred Mölgg.

Andrea Ballerin wird mit den Slalomspezialisten Stefano Gross, Giuliano Razzoli, Patrick Thaler und Tommaso Sali in der Halle von Amnéville arbeiten. Zurück zur Gruppe von Steve Locher. Auch Max Carca, Giancarlo Bergamelli, Raimund Plancker und Andrea Viano werden den Athleten die letzten Anweisungen geben, ehe sie topmotiviert im Ötztal in den WM-Winter starten können.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.