Home » Alle News, Herren News, Top News

Dominik Paris steigt vorsichtig ins Trainingsgeschehen ein

Dominik Paris steigt vorsichtig ins Trainingsgeschehen ein (Foto: Archivo FISI/Marco Tacca/Pentaphoto)

Dominik Paris steigt vorsichtig ins Trainingsgeschehen ein (Foto: Archivo FISI/Marco Tacca/Pentaphoto)

Stilfser Joch – Es ist das heiß erwartete Ski-Comeback im azurblauen Ski-Team. Der Südtiroler Ski Weltcup Rennläufer Dominik Paris steht wieder auf den Skiern und wird ein paar Tage früher als geplant mit dem Training auf der weißen Grundlage beginnen. Morgen wird er auf dem Stilfser Joch frei Skifahren und das Ganze sichtlich genießen.

Es ist der erste Ausflug auf den Skiern für den amtierenden Super-G-Weltmeister, der sich wenige Tage vor der Abfahrt auf der Kitzbüheler „Streif“ bei einem Trainingssturz das rechte Kreuzband riss. Paris nutzte die Zeit, um sich gut zu erholen. Überdies schenkte ihm seine Lebensgefährtin Kristina den zweiten Sohn.

Die Nordamerikarennen wurden coronabedingt abgesagt, so kann sich der Ultner in Ruhe auf die ersten Einsätze in der bevorstehenden WM-Saison 2020/21 vorbereiten. Der Abfahrts- und Super-G-Spezialist wird dann auch schauen, ob er sich seinen Mannschaftskollegen anschließt. Die Gruppe von Alberto Ghidoni wird zwischen dem 3. und dem 9. September die Trainingszelte im schweizerischen Zermatt aufschlagen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Anmerkungen werden geschlossen.