Home » Alle News, Herren News, Top News

Dominik Raschner im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich will mich im Slalomweltcup bewähren und im Riesentorlauf verbessern.“

Dominik Raschner: "Ich will mich im Slalomweltcup bewähren" (Foto: Thomas Burgschwaiger)

Dominik Raschner: „Ich will mich im Slalomweltcup bewähren“ (Foto: Thomas Burgschwaiger)

Mils – Dominik Raschner ist ein junger und talentierter Skirennläufer aus Österreich. Er hat seine ganze Laufbahn noch vor sich und will sich stetig verbessern. Der ehrgeizige Tiroler spricht im Interview mit skiweltcup.tv über sich, seine Stärken und Schwächen und vieles mehr. Darüber hinaus verriet er uns, welche Schlagzeile er am liebsten nach der abgelaufenen 2016/17 über sich lesen würde.

skiweltcup.tv: „Dominik, ähnlich wie die Gebrüder Walch bist du ein rot-weiß-roter Skirennläufer, der die ganze Karriere noch vor sich hat. Was kannst du uns über dich erzählen, indem du etwas über deine Lieblingsdisziplinen und deine skifahrerische Vita in kurzen, prägnanten Worten beschreibst?“

Dominik Raschner: „Mit zweieinhalb Jahren stand ich das erste Mal auf den Skiern. Schon in jungen Jahren hat mich die Leidenschaft am Skifahren und in weiterer Folge am Skirennfahren gepackt.

Bereits im Schüleralter hat sich auch herausgestellt, dass ich mich in den technischen Disziplinen wohler fühle. Dies hat sich bis heute nicht geändert; somit sind Slalom und Riesentorlauf meine Lieblingsdisziplinen.

Ebenso waren auch die fünf Jahre im Skigymnasium Stams ein wichtiger Schritt in Richtung Profikarriere, wo gemeinsam mit Freunden hart trainiert und geschwitzt wurde.“

skiweltcup.tv: „Wenn man so jung wie du bist, lernt man mit jedem Rennen und jeder noch so kleinen Trainingseinheit dazu. Sind Stärken und Schwächen nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen, oder warum ist es immer besser, zweimal hinzuschauen, bevor man ein Urteil, möglicherweise über sich selber, fällt? Und kannst du uns über deine Stärken und Schwächen etwas berichten?“

Dominik Raschner: „Ja, jedes Training und jedes Rennen sind eine Gelegenheit, mein Können zu verbessern und mich sportlich weiterzuentwickeln. Läufe, in denen Fehler vorkommen sind natürlich ärgerlich, besonders, wenn diese bei Rennen passieren. So versuche ich, Misserfolge gut zu analysieren und in weiterer Folge daraus zu lernen.

Zwei meiner Stärken sind bestimmt meine Konsequenz und Zielstrebigkeit im Training, sowie die Ruhe bzw. Gelassenheit. Eine meiner Schwächen ist mitunter, dass ich teilweise zu viel denke und mich so nicht auf das Wesentliche konzentriere.

Eine weitere Stärke ist sicherlich meine körperliche Fitness, die ich mir von klein auf angeeignet habe. Diese half mir sicherlich, bisher von Verletzungen oder Überlastungen verschont zu bleiben.“

Dominik Raschner (Foto: Hans Schauer)

Dominik Raschner (Foto: Hans Schauer)

skiweltcup.tv: „Inwiefern sind Eigenschaften wie etwa Hoffnung, Courage, Ausdauer, Klugheit, Intensität, Bestimmung und Magie wichtig für das persönliche Reifen innerhalb deines irdischen Daseins als Leistungssportler, aber auch für das Leben danach?“

Dominik Raschner: „Meiner Meinung nach ist es wichtig, die richtige Mischung aus allen Komponenten für meine persönliche Entwicklung zu finden und herauszufiltern.

Nach zahlreichen Jahren in verschiedenen ÖSV-Kadern, mit verschiedenen Teamkollegen und Trainern, kann ich mit Sicherheit sagen, dass mich das Leben als Profisportler in vielerlei Hinsichten sehr positiv beeinflusst hat und zu der Person gemacht hat, die ich heute bin.“

skiweltcup.tv: „Was kannst du uns über Trainingseinheiten in den warmen Monaten erzählen? Gibt es Einheiten, die du nicht so gerne hast bzw. etwas, was du gerne noch ausprobieren möchtest?“

Dominik Raschner: „Die Konditionseinheiten im Sommer bestreite ich seit zwei Jahren im Olympiazentrum Tirol in Innsbruck. Dort werde ich vom gesamten Betreuerteam und speziell meinem Konditionstrainer Roland Luchner perfekt betreut.

Mein Training besteht vor allem aus aufeinander abgestimmten Einheiten aus den Bereichen Kraft-, Schnelligkeits-, Koordinations- und Ausdauertraining, um mich körperlich bestmöglich auf die Saison mit wiederum vielen Rennen vorzubereiten.

Grundsätzlich bevorzuge ich im Ausdauertraining Mountainbike-Einheiten oder Läufe durch den Wald als längere Rad-Einheiten auf der Straße.“

skiweltcup.tv: „Was muss alles für dich passen, dass die Saison 2016/17 unterm Strich für dich eine mehr als nur zufriedenstellende Saison war? Und welche Schlagzeile würdest du, dein Resümee betrachtend, gerne über dich lesen?“

Dominik Raschner: „Natürlich habe ich mir wieder Ziele gesetzt. Ich will im Slalomweltcup etablieren und konstant in die Punkte zu fahren. Ebenso möchte ich mich aber auch im Riesenslalom verbessern und den Sprung in den Weltcup schaffen.

Als Schlagzeile für eine mehr als nur gelungene Saison wären natürlich die Worte ‚erfolgreiches Weltcupfinale für Dominik Raschner‘ mehr als nur zufriedenstellend.“

Bericht und Interview für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Dominik Raschner beim Konditionstraining (Foto: Olympiazentrum Tirol)

Dominik Raschner beim Konditionstraining (Foto: Olympiazentrum Tirol)

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.