2 November 2021

Doppelabfahrten in Wengen und Kitzbühel werden an den Kräften zerren.

Doppelabfahrten in Wengen und Kitzbühel werden an den Kräften zerren.
Doppelabfahrten in Wengen und Kitzbühel werden an den Kräften zerren.

Kitzbühel/Wengen – Viele Skifans haben sich über den neuen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22 gefreut. Dieser ist ausgeglichen, hat sich an die Corona-Situation angepasst, und wurde durch die Doppelveranstaltungen an einigen Orten auch nachhaltiger. So hat der Weltskiverband FIS an der Rennplanung gebastelt, und das intensiv. Elf Doppelrennen, also zwei Rennen in derselben Disziplin sehen wir im Kalender der noch jungen Saison 2021/22.

Auch wenn sich die meisten freuen, gibt es auch leise Kritik. Die Doppel-Abfahrten und Trainingsläufe in Wengen und Kitzbühel, könnten nicht nur an den Kräften zerren, sondern auch die Konzentration auf der „Streif“ beeinträchtigen, und dies könnte für böse Stürze sorgen.

FIS-Renndirektor Markus Waldner, ein Südtiroler, hat sich für diese doppelten Renneinsätze stark gemacht. Der frühere Schweizer Skirennläufer Didier Défago betont, dass die Reisebelastung geringer wird und lange Reisen für ein Einzelrennen flach fallen. Es ist auch hinsichtlich des Umweltschutzes ein keineswegs unwesentlicher Punkt, der ins Spiel gebracht wird. Auch die Organisatoren können hier profitieren.

Swiss-Ski-Athlet Gino Caviezel weiß über den positiven Aspekt eines zweiten Starts Bescheid. Dessen ungeachtet fährt er lieber auf unterschiedlichen Strecken. Teamkollege Marco Odermatt sieht eine kleine Wertminderung der Klassiker, wenn man zweimal an den Start geht. Doch wenn wir uns den Rennkalender noch näher ansehen, erkennen wir, dass in neun Tagen vier große Abfahrten abgespult werden. Im letzten Jahr gewann Beat Feuz, ein weiterer Eidgenosse, zweimal in Kitzbühel. Da die Rennen im Berner Oberland nicht stattfanden, weiß man nicht, wie das Ganze wirklich dann ablaufen wird.

Für den früheren Skirennläufer Silvan Zurbriggen ist es gleich, ob man am Freitag oder am Samstag die Mausefalle meistert und die Ideallinie zum Sieg in Kitzbühel findet. Für ihn ist es eine berechtigte Frage, ob wirklich die Wertigkeit eines Klassikers abnimmt, wenn man zweimal dabei ist. Eine Antwort kann möglicherweise im Januar 2022 gefunden werden. Trotzdem werden die Fans in Scharen ins Berner Oberland und Tiroler Unterland pilgern, wenn die zwei Klassiker anstehen.

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: welovesnow.news.raiffeisen.ch und eigene Recherchen

Verwandte Artikel:

LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise 2021, Vorbericht, Startliste und Liveticker
LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise 2021, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Nachdem die Speedrennen der Damen im letzten Jahr coronabedingt nicht in Nordamerika stattfinden konnten, steht in dieser Saison der traditionelle Speddauftakt im kanadischen Lake Louise wieder auf dem Programm. Am 3., 4., und 5. Dezember 2021 kämpfen die schnellen Athletinnen, bei zwei Abfahrten und einem Super-G um Weltcuppunkte. Bereits am Dienstag findet um 21.00 Uhr… LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise 2021, Vorbericht, Startliste und Liveticker – Neue Startzeit 21.00 Uhr weiterlesen

FIS erteilt grünes Licht für Damenrennen in St. Moritz, trotzdem wackeln die Rennen
FIS erteilt grünes Licht für Damenrennen in St. Moritz, trotzdem wackeln die Rennen

St. Moritz – Die Organisatoren der bevorstehenden Weltcuprennen der Damen in St. Moritz konnten nur kurz aufatmen. Die FIS erteilte ihnen anlässlich der obligaten Schneekontrolle das grüne Licht. So hätten die Einsätze im Engadin ohne Probleme über die Bühne gehen können. Sowohl am 11. als auch am 12. Dezember 2021 soll in der Schweiz zwei… FIS erteilt grünes Licht für Damenrennen in St. Moritz, trotzdem wackeln die Rennen weiterlesen

Ski Weltcup News: Marco Odermatt ist der heißeste Kandidat, wenn es um die Kristallkugel geht
Ski Weltcup News: Marco Odermatt ist der heißeste Kandidat, wenn es um die Kristallkugel geht

Beaver Creek – Auch wenn in Lake Louise zwei der drei Speedrennen abgesagt wurden und auf die Speed-Herren mit gleich vier Einsätzen ein Mammutprogramm in Beaver Creek wartet, wird Marco Odermatt aus der Schweiz als der bevorstehende Gesamtweltcupsieger gehandelt. Der ehemalige norwegische Skitrainer Marius Arnesen, der als fachkundiger Kommentator im Pay-TV aktiv ist, kennt sich… Ski Weltcup News: Marco Odermatt ist der heißeste Kandidat, wenn es um die Kristallkugel geht weiterlesen

Ski Weltcup News: Petra Vlhová greift erst wieder in Courchevel ins Weltcupgeschehen ein
Ski Weltcup News: Petra Vlhová greift erst wieder in Courchevel ins Weltcupgeschehen ein

Courchevel – Wir werden die slowakische Skirennläuferin Petra Vlhová nun einen runden Monat nicht bei einem Weltcuprennen sehen. Ihr nächster Einsatz ist mit dem 21. Dezember datiert. Dann wird die 26-Jährige beim Riesentorlauf im französischen Courchevel an den Start gehen. Die amtierende Gesamtweltcupsiegerin wird die Rennen in Lake Louise, St. Moritz und Val d’Isère –… Ski Weltcup News: Petra Vlhová greift erst wieder in Courchevel ins Weltcupgeschehen ein weiterlesen

Die Speedspezialisten um Dominik Paris sind nicht zu beneiden (Foto: © Erich Spiess/ASP/Red Bull Content Pool)
Die Speedspezialisten um Dominik Paris sind nicht zu beneiden (Foto: © Erich Spiess/ASP/Red Bull Content Pool)

Beaver Creek – Nachdem im kanadischen Lake Louise nur ein Rennen ausgetragen werden konnte, stehen für die Speedspezialisten im US-amerikanischen Beaver Creek gleich vier Rennen binnen 96 Stunden auf dem Programm. Am Mittwoch gibt es nur ein Abfahrtstraining. Die schnellen Herren bestreiten auf der anspruchsvollen „Birds of Prey“ zwei Abfahrten und Super-G’s. Da in den… Ski Weltcup News: Die Speedspezialisten um Dominik Paris sind nicht zu beneiden weiterlesen

Banner TV-Sport.de