Home » Alle News, Damen News

DSV-Athletin Veronique Hronek bei Überseerennen nicht mit dabei

© Kraft Foods / Veronique Hronek

© Kraft Foods / Veronique Hronek

Unterwössern – Die deutsche Skirennläuferin Veronique Hronek kann aus gesundheitlichen Gründen nicht an den Überseerennen teilnehmen. Die 24-Jährige ist nach ihrer Knieverletzung, die sie sich bei der WM in Vail/Beaver Creek während des Teambewerbs zugezogen hat, noch nicht hundertprozentig fit. Gegenwärtig spult sie anstatt Skieinheiten zahlreiche Physiotherapiesitzungen und Stunden auf dem Hometrainer ab. Geht es nach dem deutschen Skiverband, kann es sein, dass die im Jahr 1991 geborene Athletin in Europa in den Weltcup einsteigen wird.

Die mehrfache deutsche Meisterin, die im Weltcup viermal unter die besten Zehn fuhr, kam bei den Welttitelkämpfen im Teamevent in Rücklage und riss sich auf diese Weise im linken Knie das Kreuzband. Schon 15 Monate zuvor verletzte sie sich schwer. Während der Abfahrt im französischen Val d’Isère kam die Skirennläuferin aus dem oberbayerischen Landkreis Traunstein böse zu Sturz. Mit der Diagnose Innen- und Kreuzbandriss im linken Knie war die Saison vorbei. Nun hoffen alle, dass Hronek so schnell als möglich wieder fit wird und ihr großes Talent auf der Skipiste zeigen kann.

Schock für DSV Team: Veronique Hronek zieht sich Kreuzbandriss zu

Veronique Hronek zog sich bei der WM 2015 einen Kreuzbandriss zu

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.skionline.ch, Facebook (Profil Veronique Hronek)

Anmerkungen werden geschlossen.