Home » Alle News

DSV Aufgebot für die alpinen Slalom-Weltcups in Levi

Am 13. und 14. November findet der alpine Ski-Weltcup 2010/11 mit dem Slalom der Damen und Herren in Levi (Finnland) seine Fortsetzung. Der Deutsche Skiverband hat insgesamt zwölf Athletinnen und Athleten für die Rennen nominiert. 

Dem DSV-Damen-Team stehen zehn Startplätze für den ersten Slalom-Weltcup der WM-Saison zur Verfügung.  Angeführt wird das Team von Slalom-Olympiasiegerin Maria Riesch. 

Karlheinz Waibel, Bundestrainer der Herren, hat mit Felix Neureuther und  Fritz Dopfer zwei DSV-Athleten für das Rennen in Finnland nominiert. Nach der direkten Vorbereitung in Gällivare (Schweden) reist das Team am Donnerstag nach Levi.

Levi (FIN)
13.11.2010, Sa., SL 10.00/13.00 Uhr (Ortszeit: 11.00/14.00 Uhr)
14.11.2010, So., SL 10.00/13.00 Uhr (Ortszeit: 11.00/14.00 Uhr)

SL Damen

Fanny Chmelar (SC Partenkirchen)
Katharina Dürr (SV Germering)
Lena Dürr (SV Germering)
Christina Geiger (SC Oberstdorf)
Monika Hübner (SC Garmisch)
Kathrin Hölzl (WSV Bischofswiesen)
Nina Perner (Rheinbrüder Karlsruhe)
Maria Riesch (SC Partenkirchen)
Susanne Riesch (SC Partenkirchen)
Barbara Wirth (SC Lenggries)

SL Herren

Fritz Dopfer (SC Garmisch)
Felix Neureuther (SC Partenkirchen) 

AKTUELLE INFOS UND STATEMENTS 

Thomas Stauffer, Bundestrainer Damen: „Aufgrund des warmen Wetters war es nach dem Weltcup-Auftakt in Sölden nicht leicht, geeignete Trainingspisten zu finden.  Wir sind deshalb am Anfang der Woche nach Schweden gereist. In Gällivare haben wir uns bei ähnlich tiefen Temperaturen und Schneeverhältnissen wie wir sie in Levi erwarten, auf das Rennen in Finnland vorbereitet. 

Fünf unserer zehn Starterinnen rangieren im aktuellen Weltcup-Slalom-Ranking unter den Top15. Unser Ziel ist es, dass wir uns auch in der Ergebnisliste von Levi in diesem Bereich positionieren können. Für die Starterinnen aus der zweiten Garde streben wir an, möglichst viele im Finale dabeizuhaben.“ 

Maria Riesch: „Nach dem gelungenen Weltcup-Auftakt in Sölden freue ich mich jetzt auf den Slalom von Levi. Ich mag das Rennen. In Finnland konnte ich bisher immer gute Ergebnisse erzielen. Nicht zuletzt feierte ich in Levi den ersten Weltcup-Slalomsieg meiner Karriere.“ 

Karlheinz Waibel, Bundestrainer Herren: „Seit Montag dieser Woche bereiten wir uns in Gällivare, Schweden auf den ersten Slalom der Saison vor. Sowohl das Gelände als auch die Pistenpräparierung gestatten uns hier ein anspruchsvolles und gutes Training. Beide Athleten bereiten sich sehr engagiert und mit großem Selbstbewusstsein auf das kommende Rennen vor. 

In der derzeitigen Form sollte Fritz Dopfer der Sprung ins Finale gelingen. Felix Neureuther fährt konstant schnell und hat das Training unter anderem für eine optimale Materialabstimmung genutzt. Er kann in jeden Fall vorne mitfahren.” 

Felix Neureuther: „Die Vorfreude auf den ersten Slalom der Saison ist groß, endlich geht es nach dem – leider nur halben aber trotzdem positiven – Saisonauftakt im Riesenslalom, auch in meiner Spezialdisziplin los. Die Spannung im Vorfeld ist natürlich groß. Jeder ist neugierig, was die Konkurrenten drauf haben. Ich habe mir vorgenommen, von Anfang an präsent zu sein und das Rennen konzentriert zu bestreiten.“

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.