17 Dezember 2020

DSV Damen Aufgebot: Die Abfahrt in Val d‘Isere am Samstag bestreitet nur Kira Weidle

Kira Weidle in der Konzentrationsphase vor dem 2. Abfahrtstraining
Kira Weidle in der Konzentrationsphase vor dem 2. Abfahrtstraining

Kaum ist der Startschuss für die Ski Weltcup Saison 2020/21 gefallen, gehen die Alpinen Damen nach den Speed-Rennen in Val d‘Isere in eine kurze Weihnachtspause. Bevor es aber soweit ist, stehen für die DSV-Damen auf der OK-Piste noch zwei Abfahrten und ein Super-G auf dem Programm.

Bundestrainer Jürgen Graller ist mit Kira Weidle (SC Starnberg), Meike Pfister (SC Krumbach), Michaela Wenig (SC Lenggries), Fabiana Dorigo (TSV 1860 München), Nadine Kapfer (SC Garmisch) nach Frankreich gereist. Bei der ersten Abfahrt am Samstag geht jedoch nur Kira Weidle an den Start.

DSV Damen Bundestrainer Jürgen Graller: „Nachdem der ohnehin schon sehr spät angesetzte Start in die Speed-Saison mit den Rennen in St. Moritz dem Wintereinbruch zum Opfer fiel, freuen wir uns jetzt umso mehr auf die Rennen in Val d´Isère. Die Bilder von der Herren-Abfahrt am vergangenen Wochenende waren fantastisch – wir hoffen auf ähnlich gute Bedingungen bei den Damenrennen.

Die Speedgruppe hat zuletzt in Schladming gemeinsam mit den US-Amerikanerinnen trainiert. Das Hauptaugenmerk lag hier vor allem auf Super-G und Riesenslalom.

Im Speed-Team müssen wir aktuell sowohl auf arrivierte Leistungsträgerinnen als auch auf talentierte Nachwuchsfahrerinnen verzichten. Nach dem Rücktritt von Viktoria Rebensburg fehlen der Mannschaft unter anderem Patrizia Dorsch, Katrin Hirtl-Stanggaßinger und Carina Stuffer. Diese Athletinnen können aufgrund ihrer Verletzungen nicht oder nach absolvierter Rehabilitation noch nicht wieder in das Renngeschehen eingreifen.

Ob Meike Pfister und Michaela Wenig, die beide aus einer Rehaphase zurückkommen, an den Start gehen werden, entscheiden wir gemeinsam nach den Trainings.“

Kira Weidle: „Die Strecke ist in einem richtig guten Zustand. Eine große Herausforderung – wie schon bei den Herren – ist der Licht-Schatten-Wechsel. Darauf gilt es, sich gut einzustellen.

Bis zum Tunnelsprung bin ich mit meinem ersten Training sehr zufrieden. Auch zeitlich war ich bis dahin dabei. Nach dem Sprung bin ich dann aber weggerutscht – ärgerlich, aber nicht weiter schlimm. Leider habe ich mir dabei aber meinen linken Daumen etwas lädiert.

Ich werde den Daumen morgen zum zweiten Training in eine Orthema-Schiene packen und dann sehen, wie es damit zu fahren geht. Bis auf den Daumen geht es mir sehr gut. Ich habe mich letzte Woche in Schladming vorbereitet und habe aktuell viel Spaß und ein gutes Gefühl beim Fahren.“

Val d’ Isère (FRA)

– Fr., 18.12.2020, 10:30 Uhr (MEZ): Abfahrt Damen (AF)
– Sa., 19.12.2020, 10:30 Uhr (MEZ): Abfahrt Damen (AF)
– So. , 20.12.2020, 11:30 Uhr (MEZ): Super-G Damen (SG)

Verwandte Artikel:

FIS Ski Weltcup News: Falsche positive Covid-19-Fälle in Lake Louise (CAN)
FIS Ski Weltcup News: Falsche positive Covid-19-Fälle in Lake Louise (CAN)

Wir möchten Sie darüber informieren, dass im Rahmen der standardmäßigen Abfahrts-PCR-Tests bei den Audi FIS Weltcup-Rennen der Herren in Lake Louise (CAN) zunächst zehn Personen positiv auf Covid-19 getestet wurden. Alle positiv getesteten Personen wurden isoliert und sofort erneut getestet. Die nachfolgenden Tests ergaben, dass neun der zehn Personen falsch positiv waren und nicht mit… FIS Ski Weltcup News: Falsche positive Covid-19-Fälle in Lake Louise (CAN) weiterlesen

Ski Weltcup News: Herren Weltcup-Tross darf in die USA einreisen
Ski Weltcup News: Herren Weltcup-Tross darf in die USA einreisen

Entwarnung für die Ski Weltcup Herren! Nach einer Sitzung der FIS-Task-Force wurde die Entscheidung getroffen, dass der Weltcup-Tross in die USA, genauer gesagt nach Beaver Creek, weiterreisen darf. ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher stand dem ORF für ein Interview zur Verfügung: „Wir, das ÖSV-Team wurden von Markus Waldner informiert, dass es nur noch einen Verdachtsfall gibt, nicht… Ski Weltcup News: Herren Weltcup-Tross darf in die USA einreisen weiterlesen

Mikaela Shiffrin gewinnt Ski Weltcup Slalom in Killington
Mikaela Shiffrin gewinnt Ski Weltcup Slalom in Killington

Killington – Am heutigen ersten Adventsonntag fand im US-amerikanischen Killington der dritte Slalom der Damen im Skiweltcupwinter 2021/22 statt. Dabei triumphierte Mikaela Shiffrin in ihrem Wohnzimmer in einer Zeit von 1.38,33 Minuten. Für die 26-Jährige war es nach 2016, 2017, 2018 und 2019 der fünfte „Hunderter“ vor Ort. Auf Rang zwei klassierte sich ihre slowakische… Mikaela Shiffrin lässt mit ihrem Sieg im Heim-Slalom von Killington der Konkurrenz keine Chance weiterlesen

Katharina Liensberger im Ski Weltcup Slalom in Killington knapp am Podest vorbei
Katharina Liensberger im Ski Weltcup Slalom in Killington knapp am Podest vorbei

Katharina Liensberger schrammt beim heutigen Slalom in Killingtion (USA) am Podest vorbei. Die Vorarlbergerin wird mit einem Rückstand von +1.41 Sekunden Vierte. Einen Heimsieg konnte Mikaela Shiffrin (USA), vor Petra Vlhova (SVK) und Wendy Holdener aus der Schweiz feiern. Nach Lauf eins lag die Slalomweltcupgewinnerin aus dem Vorjahr noch an fünfter Stelle, konnte einen Platz… Katharina Liensberger im Ski Weltcup Slalom in Killington knapp am Podest vorbei weiterlesen

Positive Corona Tests gefährden Rennen in Beaver Creek
Positive Corona Tests gefährden Rennen in Beaver Creek

Nach der Absage der ersten Abfahrt und des Super-G in Lake Louise kommen weitere, noch größere Probleme auf  die Ski Weltcup-Herren zu. Nach der Rennwoche sollen die Athleten von Lake Louise nach Beaver Creek weiterreisen und Platz für die Damen machen, die in der nächsten Woche ihren Speedauftakt in den Rocky Mountains bestreiten. Das Problem… Ski Weltcup News: Positive Corona Tests gefährden Rennen in Beaver Creek weiterlesen

Banner TV-Sport.de