Home » Alle News, Damen News

DSV-Damen-Bundestrainer Jürgen Graller will auch in Frankreich kräftig punkten

DSV-Damen-Bundestrainer Jürgen Graller will auch in Frankreich kräftig punkten

DSV-Damen-Bundestrainer Jürgen Graller will auch in Frankreich kräftig punkten

Die Damen beginnen das kommende Rennwochenende in Val d´Isère, wie die Herren in Gröden, ebenfalls mit zwei Speedrennen, es folgen in der kommenden Woche die Technikbewerbe in Courchevel.

Für den DSV gehen in Val d´Isère und Courchevel insgesamt acht Athletinnen an den Start. Die Abfahrt und den Super-G in Val d´Isère bestreiten Viktoria Rebensburg (SC Kreuth), Kira Weidle (SC Starnberg) und Michaela Wenig (SC Lenggries)

Beim Damen Riesenslalom am Dienstag in Courchevel gehen Mitfavoritin Viktoria Rebensburg (SC Kreuth), sowie Maren Wiesler (SC Münstertal) und Jessica Hilzinger (SC Oberstdorf) an den Start.

Beim vorweihnachtlichen Parallel-Slalom am Mittwoch in Courchevel, bestreiten Lena Dürr (SV Germering), Christina Geiger (SC Oberstdorf), Jessica Hilzinger (SC Oberstdorf), Marina Wallner (SC Inzell) und Maren Wiesler (SC Münstertal) ihr letztes Rennen vor der kurzen Weihnachtspause.

DSV Damen Bundestrainer Jürgen Graller: „Nachdem uns der Wind das Rennwochenende in St. Moritz ordentlich durcheinander gewirbelt hat, hoffen wir nun auf bessere Verhältnisse in Val d’Isère.

Wir reisen am Mittwoch nach Frankreich und werden Abfahrt und Super-G mit drei Starterinnen bestreiten. Neben Viktoria Rebensburg werden Kira Weidle und Michaela Wenig an den Start gehen.

Für die Technik-Rennen in Courchevel haben wir sechs Damen gemeldet.“

Viktoria Rebensburg: „Mit meinem Super-G-Rennen von St. Moritz bin ich zufrieden. Ich konnte eine wirklich gute Fahrt zeigen und meine Technik im Vergleich zum Rennen in Lake Louise deutlich besser umsetzen.

Mit diesen positiven Eindrücken möchte ich die Weltcups in Val d’Isère bestreiten. Ich mag die Strecke und konnte hier schon einmal auf das Podest fahren. Leider hatte mich letztes Jahr ein Virus flachgelegt, und ich kam das gesamte Wochenende nicht wirklich auf die Beine. Aktuell bin ich fit und freue mich auf die Rennen in Frankreich.

Im Anschluss an die Speed-Rennen setzen wir dann sonntags nach Courchevel über, wo dienstags mit dem Riesenslalom der für mich letzte Weltcup vor Weihnachten auf dem Programm steht. Ich hoffe wir fahren dieses Jahr ein Rennen, denn auch dieser Hang ist richtig cool. Außerdem sind die Weltcups in Courchevel immer sehr gut organisiert und meist sind auch viele Zuschauer vor Ort. Die Atmosphäre ist toll und entsprechend großen Spaß macht das Rennfahren.“

Val d´Isère (FRA)
– Sa., 16.12.2017, 10:30 Uhr (MEZ): Abfahrt Damen (AF)
– So., 17.12.2017, 10:30 Uhr (MEZ): Super-G Damen (SG)

Courchevel (FRA)
– Di., 19.12.2017, 10:30/13:30 Uhr (MEZ): Riesenslalom Damen (RS)
– Mi., 20.12.2017, 18:00 Uhr (MEZ): Parallel-Slalom Damen (PS)

 

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

 

Anmerkungen werden geschlossen.