10 April 2018

DSV NEWS: Personalwechsel im alpinen Herren-Team

DSV Alpindirektor Wolfgang Maier :  "Mit der Neubesetzung dieser beiden Schlüsselpositionen wollen wir eine optimale Förderung und Betreuung unserer Athleten in allen Kadern sicherstellen und so die Voraussetzungen für eine weitere positive Entwicklung bei den alpinen Herren schaffen."
DSV Alpindirektor Wolfgang Maier : „Mit der Neubesetzung dieser beiden Schlüsselpositionen wollen wir eine optimale Förderung und Betreuung unserer Athleten in allen Kadern sicherstellen und so die Voraussetzungen für eine weitere positive Entwicklung bei den alpinen Herren schaffen.“

Albert Doppelhofer übernimmt die Leitung des Technik-Perspektivkaders im alpinen Herren-Team. Bernd Brunner wird neuer Disziplintrainer der Weltcup-Mannschaft Slalom/Riesenslalom.

Albert Doppelhofer, der in den letzten neun Jahren als leitender Disziplintrainer der Weltcup-Mannschaft um Felix Neureuther und Fritz Dopfer in der Verantwortung stand, übernimmt die Leitung des neu geschaffenen Perspektivkaders und stellt so zukünftig den Know-how-Transfer im System sicher.

Bernd Brunner übernimmt an seiner Stelle die Leitung der Weltcup-Mannschaft. Der 47-jährige Trainer aus Tirol war in den letzten sechs Jahren im US-Skiteam tätig. Von 2012 bis 2016 leitete er die Technikmannschaft um Bode Miller und Ted Ligety. In den vergangenen zwei Jahren war Brunner für das disziplinenübergreifende Europacup-Team verantwortlich.

Vor seinem Engagement beim US-Skiteam war der zweifache Familienvater Brunner in verschiedenen Positionen im Österreichischen Skiverband tätig, wo er auch seine Ausbildung zum Lizenztrainer absolvierte.

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung im Deutschen Skiverband und möchte meine Erfahrung und mein Kow-how in die alpine Herrenmannschaft einbringen“, sagt Bernd Brunner. „Mein Vorgänger Albert Doppelhofer hat in den letzten Jahren hervorragende Arbeit geleistet. Unser gesamtes Trainerteam ist hoch motiviert, diese Erfolgsgeschichte fortzuschreiben.“

Wolfgang Maier, Sportdirektor Alpin

„Mit der Neubesetzung dieser beiden Schlüsselpositionen wollen wir eine optimale Förderung und Betreuung unserer Athleten in allen Kadern sicherstellen und so die Voraussetzungen für eine weitere positive Entwicklung bei den alpinen Herren schaffen“, sagt Wolfgang Maier, Sportdirektor Alpin des Deutschen Skiverbandes.

„Albert Doppelhofer, der die Weltcup-Mannschaft in den vergangenen neuen Jahren auf höchstem Niveau geführt hat, wird an zentraler Stelle im System für den notwendigen Know-how-Transfer sorgen und unsere Nachwuchsfahrer an die Weltspitze heranführen. Und mit Bernd Brunner ist es uns gelungen, einen erfahrenen Trainer zu verpflichten, der in den vergangenen Jahren in verschiedenen Positionen ebenfalls großartige Erfolge feiern konnte. Wir sind davon überzeugt, dass Bernd Brunner die Entwicklung der Technikgruppe nachhaltig vorantreiben und für neue Impulse sorgen wird.“

Verwandte Artikel:

LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Garmisch-Partenkirchen 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit 11.30 Uhr (© Ok Ski-Weltcup GAP)
LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Garmisch-Partenkirchen 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit 11.30 Uhr (© Ok Ski-Weltcup GAP)

Der traditionsreiche Olympia- und WM-Austragungsort wartet auch in diesem Jahr wieder mit zwei echten Klassikern auf der Kandahar Rennstrecke auf. Bereits am kommenden Wochenende bestreiten die Ski Weltcup Damen zwei Rennen, einen Abfahrtslauf und einen Super-G, im Werdenfelser Land. Vor der Abfahrt am Samstag stehen am Donnerstag und Freitag zwei Trainingseinheiten auf dem Programm. Das… LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Garmisch-Partenkirchen 2022 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit 11.30 Uhr weiterlesen

Der offizielle Ski Alpin Terminplan der Olympischen Winterspiele 2022
Der offizielle Ski Alpin Terminplan der Olympischen Winterspiele 2022

Peking – Langsam aber sicher wird es Zeit die Uhren umzustellen – auf Olympia-Zeit! In Peking gehen die Uhren anders, besser gesagt sind uns die Chinesen in Sachen Zeitunterschied 7 Stunden voraus. Nicht nur für unsere Skiweltcup-Redaktion eine Herausforderung, auch die Skifans müssen den Wecker mitten in der Nacht stellen, wenn sie bei den Entscheidungen… Der offizielle Ski Alpin Terminplan der Olympischen Winterspiele 2022 weiterlesen

Olympia 2020: Nach Platz 3 in Schladming plant Manuel Feller für die Olympischen Winterspiele
Olympia 2020: Nach Platz 3 in Schladming plant Manuel Feller für die Olympischen Winterspiele

Schladming – Eigentlich stand der österreichische Edeltechniker Manuel Feller beim Slalom auf der Schladminger Planai fast vor der Aufgabe. Mit dem 28. Rang zur Halbzeit war der nach einer Coronaerkrankung wieder genesene Skirennläufer alles andere als glücklich. Er gab nach dem Rennen zu, dass das heute sehr schwierig war. Nach dem ersten Lauf wollte er… Olympia 2020: Nach Platz 3 in Schladming plant Manuel Feller für die Olympischen Winterspiele weiterlesen

Sara Hector krönt sich zur “Prinzessin der Erta”
Sara Hector krönt sich zur “Prinzessin der Erta”

Die Schwedin Sara Hector gewinnt den SkiWorldCup Kronplatz 2022 und wird zur “Prinzessin der Erta” gekrönt, während Petra Vlhova (SVK) und Tessa Worley (FRAU) die Ehrenplätze erobern. Hervorragende Leistung der Schwedin Sara Hector, die bereits im ersten Durchgang das Fundament für den überzeugenden Sieg am Kronplatz legt. Der Kampf um die Podestplätze spielt sich auf… Sara Hector krönt sich zur “Prinzessin der Erta” weiterlesen

Olympia 2020: Erstes Slalom-Podium in Schladming, lässt Atle Lie McGrath von Edelmetall träumen
Olympia 2020: Erstes Slalom-Podium in Schladming, lässt Atle Lie McGrath von Edelmetall träumen

Ein sensationelles Rennen lieferte Atle Lie McGrath beim legendären Nacht-Slalom in Schladming ab. Der Norweger stand als Zweiter zum ersten Mal in dieser Disziplin am Podium. Seinen ersten Weltcup-Sieg verpasste er nur um drei Hundertstelsekunden. HEAD-Rennsportleiter Rainer Salzgeber: „Bei Atle Lie McGrath haben wir schon lange gehofft, dass er es im Slalom auf das Podium… Olympia 2022: Erstes Slalom-Podium in Schladming, lässt Atle Lie McGrath von Edelmetall träumen weiterlesen