27 Februar 2019

DSV News: „Viktoria Rebensburg verzichtet auf einen Start in Sotschi/Rosa Khutor.“

DSV News: "Viktoria Rebensburg verzichtet auf einen Start in Sotschi/Rosa Khutor."
DSV News: „Viktoria Rebensburg verzichtet auf einen Start in Sotschi/Rosa Khutor.“

Am kommenden Wochenende gehen die Alpinen bei den Weltcups in Kvitfjell und Sotschi/Rosa Khutor an den Start. Dabei wird bei den Herren in Norwegen am Freitag zunächst die ausgefallene Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen nachgeholt, am Samstag und Sonntag folgen ein weiterer Abfahrtsbewerb und ein Super-G. Für die Damen stehen in Russland mit Abfahrt und Super-G ebenfalls zwei Speedbewerbe auf dem Programm.

DAS DSV-AUFGEBOT

Für den DSV gehen bei den Speedrennen in Kvitfjell und Sotschi/Rosa Khutor insgesamt neun Athletinnen und Athleten an den Start.

Damen, AF/SG: Patrizia Dorsch (SC Schellenberg), Ann-Katrin Magg (DAV Überlingen), Kira Weidle (SC Starnberg), Michaela Wenig (SC Lenggries)

Herren, AF/SG: Christof Brandner (WSV Königssee), Klaus Brandner (WSV Königssee), Josef Ferstl (SC Hammer), Manuel Schmid (SC Fischen), Dominik Schwaiger (WSV Königssee)

DSV Damen Bundestrainer Jürgen Graller: „Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Meike Pfister am vergangenen Wochenende sind wir mit vier Aktiven nach Russland gereist. Neben den WM-Starterinnen Kira Weidle und Michaela Wenig werden auch Ann-Kathrin Magg und Patrizia Dorsch die beiden Rennen in Sotschi/Rosa Khutor bestreiten. Kira Weidle kennt die Strecke bereits von den Juniorenweltmeisterschaften. Für alle anderen ist sie neu und unbekannt. Viktoria Rebensburg verzichtet auf einen Start in Sotschi. Vicky hat die aktuellen Top-Bedingungen am Sudelfeld genutzt und drei Tage Riesenslalom trainiert, um sich bestmöglich auf das Rennen in Spindlermühle vorzubereiten.

Josef Ferstl: „Bansko war nach dem Rennausfall für mich leider eine Schneiderfahrt. Umso mehr hoffe ich, dass wir in Norwegen wie geplant fahren können. Es wird ein sehr wichtiges Wochenende, nicht zuletzt, weil die ausgefallene Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen in Kvitfjell nachgeholt wird. Das heißt, wir haben ein Training und drei Rennen – zwei Abfahrten einen Super-G. Ein anstrengendes Programm, aber ich bin bereit und freue mich auf diese letzten Rennen vor dem Saisonfinale.“

Kvitfjell (NOR)

– Fr., 01.03.2019, 11:00 Uhr (MEZ): Abfahrt Herren (AF)
– Sa., 02.03.2019, 10:00 Uhr (MEZ): Abfahrt Herren (AF)
– So., 03.03.2019, 11:00 Uhr (MEZ): Super-G Herren (SG)

Sotschi/Rosa Khutor (RUS)
– Sa., 02.03.2019, 08:30 Uhr (MEZ)/10:30 Uhr (LOC): Abfahrt Damen (AF)
– So., 03.03.2019, 08:30 Uhr (MEZ)/10:30 Uhr (LOC): Super-G Damen (SG)

Verwandte Artikel:

Lara Gut-Behrami will beim Heim-Super-G von St. Moritz die Machtverhältnisse wieder zurechtrücken
Lara Gut-Behrami will beim Heim-Super-G von St. Moritz die Machtverhältnisse wieder zurechtrücken

St. Moritz – Wenn am dritten Adventwochenende des Jahres 2021 zwei Super-G‘s der Damen ausgetragen werden, wollen natürlich die Swiss-Ski-Ladys um „Miss Super-G“ (in persona Lara Gut-Behrami) sich mit Händen und Füßen wehren und der Italienerin Sofia Goggia mehr als nur Paroli bieten. Neben der Tessinerin werden wir auch Corinne Suter, Michelle Gisin, Priska Nufer… Lara Gut-Behrami will beim Heim-Super-G von St. Moritz die Machtverhältnisse wieder zurechtrücken weiterlesen

Beaver Creek Super-G Sieger Aleksander Aamodt Kilde und Kjetil Jansrud
Beaver Creek Super-G Sieger Aleksander Aamodt Kilde und Kjetil Jansrud

Oslo – Nun ist die traurige Nachricht Gewissheit geworden. Der 36-jährige Skirennläufer Kjetil Jansrud, einer der Besten seiner Zunft, zog sich bei seinem Sturz beim Super-G in Beaver Creek einen Kreuz- und Innenbandschaden zu. Das teilte der norwegische Skiverband in einer Aussendung mit. Da der Wikinger ein halbes Jahr bis neun Monate pausieren muss, wird… UPDATE: Kreuzbandverletzung – Das bittere Ende der Karriere von Kjetil Jansrud? weiterlesen

Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben
Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben

Nach dem Speed-Auftakt in Nordamerika ist vor dem Super-G-Wochenende im Engadin: In St. Moritz stehen am Samstag und Sonntag (11./12. Dezember) zwei Rennen in der Schweizer Paradedisziplin auf dem Programm. Das Swiss-Ski Team zählt dabei auf die Unterstützung der Schweizer Ski-Fans vor Ort. Diesmal soll im Oberengadin alles anders sein als vor zwölf Monaten, als… Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben weiterlesen

Federica Brignone freut sich auf die Super-G Rennen in St. Moritz
Federica Brignone freut sich auf die Super-G Rennen in St. Moritz

Lake Louise/St. Moritz – Kaum ist der Super-G der Damen in Lake Louise zu Ende gegangen, stehen am dritten Adventwochenende bereits die nächsten Super-G’s auf dem Programm. Schauplatz des Geschehens ist St. Moritz in der Schweiz. Federica Brignone aus Italien, gestern sehr gute Fünfte, und acht andere Frauen stehen im azurblauen Aufgebot für die zwei… Ski Weltcup News: Federica Brignone freut sich auf die Super-G Rennen in St. Moritz weiterlesen

Urs Kryenbühl muss um seinen Einsatz in Gröden und Bormio zittern.
Urs Kryenbühl muss um seinen Einsatz in Gröden und Bormio zittern.

Gröden/Bormio – Der Swiss-Ski-Athlet Urs Kryenbühl hat bei den beiden Speedrennen in Beaver Creek überzeugt. Zehn Monate nach seinem Abflug auf der Kitzbüheler „Streif“ belegte der Skirennläufer sowohl im Super-G als auch in der Abfahrt den 16. Platz. Wenn man sich in Erinnerung ruft, welche Verletzungen sich der Eidgenosse zuzog, kann man durchaus von einem… Sind die Starts von Urs Kryenbühl und Ralph Weber in Gröden und Bormio in Gefahr? weiterlesen

Banner TV-Sport.de