Home » Alle News, Damen News

DSV-Slalomdamen befinden sich in einer Krise

© Walter Schmid (TV-Sport) / Das Weltcupteam der deutschen Damen

© Walter Schmid (TV-Sport) / Das Weltcupteam der deutschen Damen

Agram/Zagreb – Während der Deutsche Felix Neureuther das rote Leibchen des Führenden im Slalom am liebsten bis Saisonende nicht mehr hergeben möchte, befinden sich die DSV-Mädls in einer Krise. Lediglich Viktoria Rebensburg hat bis zum gegenwärtigen Moment die verbandsinterne Norm erfüllt. Es schaut im Jahr eins nach Maria Höfl-Riesch nicht so rosig aus, was die DSV-Technikerinnen betrifft. In Kroatien haben die Teamkolleginnen von Rebensburg die vorletzte Möglichkeit, um auf den Zug, der sie zur Weltmeisterschaft nach Vail/Beaver Creek bringen sollte, aufzuspringen. Eine Euphorie oder gar eine Hurrastimmung schaut jedoch anders aus!

Um aus dem „Loch“ zu kommen, bestreitet das DSV-Damenslalomteam in Bischofswiesen ein FIS-Rennen. Dabei möchte man das angeknackste oder vielleicht gar verlorengegangene Selbstvertrauen zurückerlangen. Gewiss kann man über mentale Dinge diskutieren, aber laut Alpindirektor Wolfgang Maier müssen auch die Leistungen passen. Die Frauen stecken in einer Krise. Das beste Ergebnis im Torlauf konnte bis jetzt Tina Geiger erzielen. Beim Sieg der Österreicherin Nicole Hosp in Aspen belegte die DSV-Skirennläuferin den 18. Rang. Ruft man die konstanten und erfolgreichen Resultate der zurückgetretenen Maria Höfl-Riesch in Erinnerung, ist das Zwischenfazit nicht das Gelbe vom Ei, eher schon mehr als nur ernüchternd.

Damencheftrainer Markus Anwander hofft, dass seine Schützlinge im Januar noch für Furore sorgen können. Neben Geiger hoffen Lena Dürr, Marlene Schmotz, Marina Wallner, Maren Wiesler und Babsi Wirth zumindest, die halbe WM-Norm zu schaffen. Die Zeit läuft gegen die deutschen Ski-Mädchen. Nach ihrem Auftritt in der kroatischen Hauptstadt gibt es nur noch in Flachau eine Chance, sich zu beweisen. Man will aus der Krise herauskommen. Sicher muss man sich die Frage nach dem Wie ein paar Antworten ausdenken. Vielleicht hat man die aufkommenden Probleme durch die Errungenschaft von Höfl-Riesch kaschiert. Es ist verhext, denn solange man so schlecht fährt, braucht man nicht über die WM zu diskutieren. Maiers Worte sind hart, aber ehrlich. Viktoria Rebensburg soll auf jeden Fall in den USA mit dabei sein, denn Sportdirektor Maier braucht sie nach eigenen Angaben für das Teamrennen.

Positiv ist die Entwicklung bei den Herren. Felix Neureuther und Fritz Dopfer sorgten im norditalienischen Madonna di Campiglio im Slalom für einen Doppelerfolg. Beide, sowohl Felix als auch Fritz, sind ganz heiße Eisen, wenn es in Vail/Beaver Creek um Gold, Silber und Bronze geht. Es muss nicht immer ein Doppelerfolg sein, aber die Form, in der sich das Duo befindet, ist absolut sensationell. Gute Nachrichten gibt es auch von Stefan Luitz. Der 22-jährige DSV-Athlet, der sich nach seiner schweren Muskelverletzung wieder Schritt für Schritt nach vorne arbeitet, belegte beim Riesentorlauf in Åre den dritten Platz. Maier ist zuversichtlich, dass er noch für die WM fit wird.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.wn.de

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.