Home » Alle News, Damen News, Top News

Ehemalige Slalomspezialistin Chiara Costazza überzeugt als Bergläuferin

Ehemalige Slalomspezialistin Chiara Costazza überzeugt als Bergläuferin (© Chiara Costazza / instagram)

Ehemalige Slalomspezialistin Chiara Costazza überzeugt als Bergläuferin (© Chiara Costazza / instagram)

Alba di Canazei – Die DoloMyths-Rennen gehören zu den größten italienischen Bergläufen, da sie sehr schwer sind und eine Ultralänge aufweisen (sechs Pfade der Sellarunde). Die Bühne des Sportereignisses ist das Fassatal, wobei Canazei das Herzstück der Veranstaltung bildet.

Mit dem Start in Alba di Canazei auf 1.465 Metern Seehöhe geht es auf die Strecke, die 1.000 Meter Höhenunterschied aufweist. Das Ziel in Spiz di Crepa Neigra befindet sich auf 2.465 Metern. Chiara Costazza, die einstige italienische Ski Weltcup Slalomspezialistin nahm zum ersten Mal teil.

Als 24. kam sie ins Ziel. Die Vollblutsportlerin benötigte für die Strecke 59 Minuten und 30 Sekunden und blieb unter der Schwelle von einer Stunde, wie sie es vor dem Start ankündigte.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it

Anmerkungen werden geschlossen.