Home » Alle News, Damen News

Ehrgeizige Anna Veith will nichts überstürzen

© Kraft Foods / Anna Veith

© Kraft Foods / Anna Veith

Rohrmoos – Die österreichische Skirennläuferin Anna Veith freut sich auf ihr Comeback. Ob es bereits in Sölden stattfindet, weiß noch keiner. Fakt ist, dass die Zeit bis zu dem Rennen auf dem Rettenbachferner sehr knapp ist.

Die 27-Jährige zog sich bei einem Sturz vor genau elf Monaten, einen Totalschaden im rechten Knie zu. Kreuzband, Patella, Innenband gerissen… und trotzdem schaut die gebürtige Salzburgerin, die im Skirennsport alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gibt, mutig nach vorne.

Derzeit kämpft Veith noch mit den Folgen des Sturzes. Sie ist auf dem Gletscher in Zermatt unterwegs und hat sich die langen Abfahrtslatten angeschnallt. Vertrauenstrainer Meinhard Tatschl ist zufrieden, und weiß, dass der Wille der Skirennläuferin Berge versetzen kann. Die Österreicherin trainiert ehrgeizig, weiß aber nicht, ob sie im Ötztal an den Start gehen kann.

Ein Start kommt für Veith nur in Frage, wenn sie 100% fit und konkurrenzfähig ist. Und da spielt es keine Rolle, ob die Rückkehr in den Weltcup nun in Tirol oder wo anders stattfindet.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.krone.at

Anmerkungen werden geschlossen.