Home » Alle News, Fis & Europacup

Ein ganzes Dorf feiert Elisabeth Willibald

© Deutscher Skiverband / Das WM-Podest: Katharina Gallhuber, Elisabeth Willibald und Katharina Huber

© Deutscher Skiverband / Das WM-Podest: Katharina Gallhuber, Elisabeth Willibald und Katharina Huber

Jachenau – Jachenau, eine rund 900 Seelen zählende Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Bad Tölz-Wolfratshauen stand am Montag Kopf. Da wurde die frischgebackene Slalom-Juniorenweltmeisterin Elisabeth Willibald gebührend gefeiert.

Die 19-Jährige, die im DSV-Outfit erschien und Pokal und Goldmedaille in Händen hielt, war sichtlich gerührt. Alle marschierten auf. Die Musikkapelle blies der sympathisch und bescheiden wirkenden Athletin ein Ständchen, ein großes Transparent wurde ausgerollt, Sekt und Häppchen wurden serviert.

Karl Kiefersauer, der Vorstand des örtlichen Skivereins, betonte in einer Ansprache, dass diese Tage nicht nur für Elisabeth und ihre Eltern außergewöhnliche Tage seien, sondern auch für die ganze Gemeinde. Die Skirennläuferin, die „Gold-Eli“ genannt wird, berichtete über die Tage bei den Junioren-Welttitelkämpfen, in Russland und dankte allen. Christine Tiefenbrunner, Willibalds erster Trainerin, kamen die Tränen.

Die erst 19-jährige Sportlerin ist das neue Aushängeschild der Gemeinde. Beim Weltcupfinale in St. Moritz werden wohl viele Schlachtenbummler mit dabei sein. Denn wer schaut nicht gerne einer Junioren-Weltmeisterin zu?

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.merkur.de (Auszug)

09-juniorenwm-2016-slalom-damen-endstand

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.