Home » Alle News, Damen News

Elena Curtoni muss für 14 Tage zum Physiotherapeuten

© Gerwig Löffelholz / Elena Curtoni (ITA)

© Gerwig Löffelholz / Elena Curtoni (ITA)

Mailand – Ohne Zweifel hat sich die italienische Skirennläuferin Elena Curtoni das Training in Ushuaia anders vorgestellt. Anstatt mit ihren Teamkolleginnen in Argentinien zu trainieren, musste die azurblaue Athletin in Südamerika vorzeitig ihre Zelte abbrechen und aufgrund einer Verletzung heimfliegen.

Die jüngere Schwester von Irene Curtoni erzählte, dass sie sich schon in Italien verletzte. Geschehen ist das Malheur am 16. August in der Turnhalle. Trotzdem flog sie, nach Rücksprache mit den Ärzten, nach Argentinien, in der Hoffnung, sie könne Ski fahren. Die Verletzung wurde nicht schlimmer, aber da sich auch keine Besserung einstellte, wurde das Heimflugticket gebucht. Sie hätte sich auch weiter in Südamerika auskurieren können, zog es aber vor nach Italien zurück zu fliegen.

Nun spult sie in Mailand für zwei Wochen Einheiten beim Physiotherapeuten ab. Des Weiteren hofft Elena Curtoni, dass sie ab dem 20. September wieder auf den Skiern stehen kann. Sie wird dann sehen, wo sie steht. Außerdem erzählt sie, dass in jedem Sommer etwas passiert. Sie ist es gewöhnt, auch wenn es nicht Spaß macht, und trotzdem muss man positiv bleiben.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.