Home » Alle News, Damen News

Elena Curtonis Ängste waren unberechtigt

© Gerwig Löffelholz / Elena Curtoni (ITA)

© Gerwig Löffelholz / Elena Curtoni (ITA)

Lyon – Zum Glück hat der Schlag der Torstange gegen das Knie von Elena Curtoni beim Training von Elena Curtoni keine bleibenden Schäden hinterlassen. Die azurblaue Athletin hatte das Gletschertraining in Les Deux Alpes vorzeitig abgebrochen und sich im Krankenhaus von Lyon einer Magnetresonanz-Therapie unterzogen. In einer Woche kann die Italienerin wieder auf den Skiern stehen.

Das rechte Knie ist in Ordnung und bereitet keinerlei Probleme. Zuerst dachte sie, dass vielleicht ein Seitenband oder der Meniskus lädiert sei. Die Skirennläuferin aus dem Veltlin hat keine wichtige Trainingszeit verloren. Nach einer kleinen Pause von ein paar Tagen wird sie wieder weiter trainieren.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.