Home » Alle News, Damen News

Elisabeth Görgl Dritte in Tarvis-Abfahrt

Die Superkombination am Freitag zeigte, dass die Weltcupstrecke in Tarvis nicht zu den favorisierten Hängen der ÖSV Damen zählt. Elisabeth Görgl belegte mit Rang drei in der Anfahrt am Samstag, dass mit ihr auf sämtlichen Strecken zu rechnen ist. Die Steirerin musste sich Anja Paerson (SWE) und Lindsey Vonn (USA, +0,73 Sek.) geschlagen geben, zog aber zufrieden Bilanz.           

Elisabeth Görgl: „Ich weiß nicht, wo Anja diesen großen Vorsprung herausgefahren ist. Ich hätte heute nicht mehr recht viel schneller fahren können. Herbert Mandl hat mir vor dem Rennen gesagt, ich solle mich in der Kurve, wo er steht hinein klemmen und in der Hocke fahren, was ich auch gemacht habe. Es war heute wirklich gut zu fahren, ein echter Genuss. Ich mag Tarvis, bin hier schon einmal Vierte gewesen.“                

Andrea Fischbacher: „Klar ist das Ergebnis heute eine Enttäuschung für mich. Hier herunter ist nicht unbedingt meine Lieblingsstrecke mit den vielen Gleitpassagen, obwohl es nicht von Vornherein zu erwarten war, dass ich so weit hinten bin. Für den Super-G morgen ist die Ausgangslage wieder eine andere und hoffentlich bessere für mich.“             

Anna Fenninger: „Für mich waren die Superkombination und die Abfahrt die zwei schwierigsten Rennen der Saison und ich bin jetzt froh, dass sie vorbei sind, wenngleich ich natürlich enttäuscht bin. Dass ich so weit hinten bin, hätte ich mir dennoch nicht erwartet. Ich habe vorher schon gewusst, dass Tarvis nicht meine Abfahrt ist. Im Hinblick auf den morgigen Super-G habe ich keine Sorgen, weil hier mehr Kurven zu fahren sind, was für mich spricht.“

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.