Home » Alle News, Fis & Europacup, Herren News

Emanuele Buzzi triumphiert beim EC-Super-G der Herren in Wengen

Archivio FISI: Emanuele Buzzi (Pier Marco Tacca - Pentaphoto)

Archivio FISI: Emanuele Buzzi (Pier Marco Tacca – Pentaphoto)

Wengen – Heute wurde in Wengen ein Europacup-Super-G der Herren ausgetragen. Dabei siegte der Italiener Emanuele Buzzi in einer Zeit von 1.32,50 Minuten vor dem Schweizer Stefan Rogentin (+0,59) und dem Österreicher Patrick Schweiger (+0,73).

Mattia Casse, ein weiterer Vertreter der Squadra Azzurra, schrammte um drei Hundertstelsekunden denkbar knapp am Podium vorbei. Die Eidgenossen Sandro Viletta (+0,93) und Nils Mani (+1,09) belohnten ihr Heimpublikum mit den Rängen fünf und sechs. Dahinter reihten sich mit Christoph Krenn (+1,11) und Daniel Danklmaier (+1,12) zwei ÖSV-Männer ein. Die besten Zehn wurden von Thomas Biesemeyer (+1,16) und Sebastian Arzt (+1,31) aus Österreich abgerundet.

Daniel Hemetsberger (+1,51) und Christoph Neumayer (+1,55), zwei weitere Österreicher, schwangen auf den Rängen elf und 13 ab. Die Swiss-Ski-Athleten Urs Kryenbühl (+1,91) und Pierre Bugnard (+1,97) landeten als 16. und 18. knapp außerhalb der Top-15 des heutigen Tages. Das galt auch für den weltcuperfahrenen ÖSV-Mann Otmar Striedinger (20.; +2,12). Dazwischen klassierte sich Fabio Renz (+1,91) aus Deutschland auf Platz 16.

Aufgrund der Wetterbedingungen am Lauberhorn musste der erste Europacup Super-G am Freitag abgesagt werden. Die Organisatoren der Internationalen Lauberhornrennen in Wengen setzten alles daran, das am Samstag ein Rennen ausgetragen werden konnte. Wegen der ergiebigen Regenfälle bis weit hinauf in die Berge, braucht die Abfahrtsstrecke am Lauberhorn eine intensive Pflege. Das viele Wasser weichte die Piste stark auf und verunmöglichte eine sichere Durchführung eines Europacup-Speedrennens am Freitag. Der gestrige Tag wurde daher vollständig für die Pistenpräparation benötigt.

Am Samstag um 12:30 Uhr konnte am Lauberhorn das Rennen durchgeführt werden. Die Rennfahrer durften sich auf Russisprung, Hundschopf, Minschkante und auch das technisch anspruchsvolle Kernen-S freuen. Das Ziel war unmittelbar nach der Wasserstation oben in den Langentreijen. Unter den 110 angemeldeten Athleten befanden sich einige weltcuperprobte Fahrer. Der nächste Super-G der Männer auf kontinentaler Ebene findet am 21. Januar in Frankreich statt; Schauplatz des Geschehens ist dann Méribel.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Offizieller FIS Endstand: Europacup Super-G der Herren in Wengen

Zwischenstand nach 50 Rennläufer

 

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

 

Anmerkungen werden geschlossen.