Home » Alle News, Herren News

Entlassener Trainer Sepp Brunner lässt Vorwurf der Illoyalität nicht gelten

Entlassener Trainer Sepp Brunner lässt Vorwurf der Illoyalität nicht gelten

Entlassener Trainer Sepp Brunner lässt Vorwurf der Illoyalität nicht gelten

Muri bei Bern – Der ehemalige Speedtrainer der Schweiz flog als entlassener Coach von Aspen nach Hause. Sepp Brunner bezeichnet die Form der Kenntnisnahme durch Alpindirektor Cattin „unter jeder Würde“. Für den Steirer ist das eine unmenschliche und kalte Art und Weise. Es ist verständlich, dass Brunner das nicht begreifen und dulden kann.

Außerdem wurde Brunner Illoyalität nachgesagt. Selbst wenn es mit Chefcoach Thomas Stauffer ab und zu Dispute gab, lässt der Österreicher den Vorwurf der Illoyalität keineswegs gelten. Seltsam ist, dass die Verbandsspitze sich zurückhält. Weder Präsident Urs Lehmann noch Direktor Markus Wolf waren für Sepp Brunner telefonisch erreichbar.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.laola1.at

 

 

Anmerkungen werden geschlossen.