Home » Fis & Europacup, Herren News, Top News

Erste Europacup-Abfahrt der Herren endet mit ÖSV-Doppelsieg

Fotorechte: Christan Jansky / Johannes Kröll

Fotorechte: Christan Jansky / Johannes Kröll

Mit einem österreichischen Doppelsieg endete die erste Herren-Abfahrt der diesjährigen Europacupsaison im französischen Val d’Isere. Der Steirer Johannes Kröll gewann vor dem Salzburger Markus Dürager (+ 0,43 sec.). Das Podest komplettierte der Italiener Mattia Casse (+ 0,54 sec.). Auch das mannschaftliche Abschneiden des ÖSV-Teams war beachtlich. So landeten mit dem Oberösterreicher Vincent Kriechmayr (4.), dem Tiroler Florian Scheiber (9.), dem Vorarlberger Frederic Berthold (10.) und dem Salzburger Patrick Schweiger (11.) nicht weniger als sechs Österreicher in den Top-11. Morgen folgt in Val d’Isere eine weitere Abfahrt.

Walter Hlebayna (Gruppentrainer Europacup): „Das waren starke Einzelleistungen von Kröll, Dürager und Kriechmayr. Aber auch mannschaftlich gesehen haben wir uns heute toll präsentiert. Wir waren bereits bei den Trainings vorne dabei und haben gesehen, dass wir in den Speedbewerben ganz vorne hineinfahren können. Solche Ergebnisse sind natürlich wichtig für das Selbstvertrauen der einzelnen Athleten. Zudem fördert ein starkes Team auch den gesunden Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft.“

Offizieller FIS-Endstand: 1. Europacup Abfahrt der Herren in Val d’Isere

 

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden:  news@skiweltcup.tv

 

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach. 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.