Home » Alle News, Herren News

Erstes Training für italienische Techniker unter Steve Locher

© Archivio FISI / Manfred Moelgg (ITA) (Marco Trovati- Pentaphoto)

© Archivio FISI / Manfred Moelgg (ITA) (Marco Trovati- Pentaphoto)

Zermatt – Die italienischen Techniker werden für zehn Tage im eidgenössischen Zermatt trainieren. Am Mittwoch, den 27. Juli, beginnt das erste Schneetraining unter den Augen des neuen Trainers Steve Locher. Es dauert bis zum 5. August.

Sportdirektor Max Rinaldi nominierte elf Athleten. Es sind dies Andrea Ballerin, Luca De Aliprandini, Florian Eisath, Stefano Gross, Simon Maurberger, Manfred Mölgg, Roberto Nani (frisch nach einer Augen-OP zurück), der wieder genesene Giuliano Razzoli, Tommaso Sala, Patrick Thaler und Riccardo Tonetti.

Neben Cheftrainer Max Carca ist auch der Verantwortliche Steve Locher mit dabei. Er feiert sein Debüt als Riesentorlauf- und Slalomtrainer des italienischen Verbandes. Zudem sind die Trainer Stefano Costazza, Andrea Viano und Daniele Simoncelli im Einsatz. Entschuldigt abwesend ist der Skirennläufer Giovanni Borsotti.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.fisi.org

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.