11 Februar 2021

Europacup: Lisa Grill verletzt sich nach Abfahrts-Doppelsieg

Europacup: Lisa Grill verletzt sich nach Abfahrts-Doppelsieg (Foto: © ÖSV)
Europacup: Lisa Grill verletzt sich nach Abfahrts-Doppelsieg (Foto: © ÖSV)

Wie nah Freud und Leid zusammen liegen, musste heute Lisa Grill miterleben. Die Salzburgerin feierte in beiden Europacup-Abfahrten in Santa Caterina (ITA) jeweils einen Sieg, verletzte sich dabei jedoch schwer.

Die 20-Jährige setzte sich in beiden Rennen vor zwei Österreicherinnen durch. In der ersten Abfahrt gewann Grill vor der Kärntnerin Nadine Fest (+ 0,51 Sek.) und Christina Ager (+ 0,63 Sek.) aus Tirol und im zweiten Bewerb, der 2,5 Stunden später über die Bühne ging, siegte sie erneut vor Nadine Fest (0,07 Sek.) und Sabrina Maier (0,94 Sek.) aus Salzburg.

Beim Abschwingen im zweiten Rennen zog sich die Salzburgerin einen Unterschenkelbruch im rechten Bein zu. Sie wurde zur Erstversorgung nach Sondrio geflogen und in weiterer Folge in die Uniklinik Innsbruck, wo sie von Primar Dr. Rohit Arora übernommen wurde.

Die nächsten Europacuprennen (drei Riesenslaloms) finden von 13. bis 15. Februar in Berchtesgaden (GER) statt.

Offizieller FIS Endstand: 1. Europacupabfahrt der Damen in Santa Caterina

Offizieller FIS Endstand: 2. Europacupabfahrt der Damen in Santa Caterina

Freund und Leid beim EC in Santa Caterina - Lisa Grill feiert Doppelsieg und verletzt sich schwer. (Foto: © ÖSV)
Freund und Leid beim EC in Santa Caterina – Lisa Grill feiert Doppelsieg und verletzt sich schwer. (Foto: © ÖSV)

Quelle: OESV.at

Verwandte Artikel:

Mikaela Shiffrin verzichtet auf einen Start bei den Abfahrten von Zermatt/Cervinia
Mikaela Shiffrin verzichtet auf einen Start bei den Abfahrten von Zermatt/Cervinia

Vail – Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin, die in der letzten Saison den Gesamtweltcup für sich entschieden hat, wird im kommenden Winter ihr Hauptaugenmerk auf die technischen Disziplinen Slalom und Riesentorlauf richten. Da sie auch in den schnellen Disziplinen gearbeitet hat, wird sie die Abfahrten nicht ganz ausklammern. Sie konnte in Chile sehr gut trainieren.… Mikaela Shiffrin verzichtet auf einen Start bei den Abfahrten von Zermatt/Cervinia weiterlesen

In Sölden fiebert man dem Saison Opening entgegen
In Sölden fiebert man dem Saison Opening entgegen

Sölden – In fast genau vier Wochen steht in Sölden der Auftakt zur neuen Weltcupsaison auf dem Programm. Sowohl die Damen als auch die Herren bestreiten im Ötztal einen Riesenslalom. Pistenchef Isidor Grüner und sein Team arbeiten auf Hochtouren. Frau Holle hat ihre Betten ausgeschüttet, und die Arbeiter wollen den Hang in einem optimalen Zustand… In Sölden fiebert man dem Saison Opening entgegen weiterlesen

Energiekrise: Schladminger Nightrace wird auch 2023 ein Nachtrennen bleiben
Energiekrise: Schladminger Nightrace wird auch 2023 ein Nachtrennen bleiben

Schladming – Am 24. Januar 2023 steigt auf der Schladminger Planai die 26. Auflage des Nachtslaloms. Ferner freuen sich die Steirer über zwei Rennen der Skibergsteiger, die ebenfalls zum Teil unter Flutlicht über die Bühne gehen. Georg Bliem, seines Zeichens Geschäftsführer der Planai-Bergbahnen, rechnet vor, dass ein Abend mit voller Beleuchtung 4.300 Euro kosten wird.… Energiekrise: Schladminger Nightrace wird auch 2023 ein Nachtrennen bleiben weiterlesen

ÖSV News: Günther Mader verstärkt das ÖSV-Alpinteam
ÖSV News: Günther Mader verstärkt das ÖSV-Alpinteam

Innsbruck – Der Tiroler Günther Mader, früher im Weltcup ein allseits geschätzter Skirennläufer und als Allrounder bekannt, verstärkt den Österreichischen Skiverband. Mader, im Nordtiroler Wipptal beheimatet, wird viel Wissen einbringen. So war er in den letzten zwei Jahrzehnten als Rennsportleiter für den Skiausrüster Salomon in federführender Position tätig. Mader, so der neue ÖSV-Alpinchef Herbert Mandl,… ÖSV News: Günther Mader verstärkt das ÖSV-Alpinteam weiterlesen

Thomas Trinker freut sich auf den ersten Winter als ÖSV-Damencheftrainer (Foto: ÖSV)
Thomas Trinker freut sich auf den ersten Winter als ÖSV-Damencheftrainer (Foto: ÖSV)

Sölden – In gut einem Monat beginnt in Sölden die alpine Skiweltcupsaison 2022/23. Beim ÖSV gibt es sowohl bei den Damen (Thomas Trinker) als auch bei den Herren (Marko Pfeifer) neue Cheftrainer. Trinker, ein Steirer, freut sich, die schöne Aufgabe zu übernehmen und hofft, dass er diese Möglichkeit auch zur Zufriedenheit nutzen kann. Er weiß,… Thomas Trinker freut sich auf den ersten Winter als ÖSV-Damencheftrainer weiterlesen