Home » Alle News, Fis & Europacup, Herren News

Europacup Slalom: Obereggen sucht am 12. Dezember den nächsten Star

Marcel Hirscher stand 2007 am Siegerpodest

Marcel Hirscher stand 2007 am Siegerpodest

Es ist, als besäße das Obereggner Siegerpodest Zauberkräfte. Der amtierende Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher stand 2007 – als 18-Jähriger – auf dem Obereggner Siegerpodest, der amtierende Slalom-Weltcupsieger Andre Myhrer gewann in Obereggen 2004, 2005, 2007 und 2010, der amtierende Slalom-Olympiasieger Giuliano Razzoli triumphierte 2009.

Und so wie Razzoli nur wenige Wochen nach dem Obereggen-Triumph zu Olympiagold 2010 fuhr, so kurvte Manfred Pranger nur wenige Wochen nach Platz zwei in Obereggen zum Weltmeistertitel 2009. Reinfried Herbst wurde in Obereggen 2008 Erster und 2009 Zweiter, bevor er den Slalom-Weltcup 2009/10 gewann.

Es ist beeindruckend, wie viele der aktuellen Slalomstars in Obereggen bereits vom Siegerpodest lachten. Am Mittwoch, 12. Dezember, wird auf der Oberholzpiste beim prestigeträchtigen Europacupslalom ein neuer Sieger gesucht. Die beiden Durchgänge finden um 10 und um 13 Uhr statt.

Hirscher, Pranger, Herbst sowie Razzoli verlängern eine ellenlange Liste von Weltmeistern, Olympiasiegern und Weltcupsiegern, die in Obereggen seit der ersten Auflage 1983 bereits auf dem Siegespodest gestanden haben: Alberto Tomba, Benjamin Raich, Ted Ligety, Stephan Eberharter, Mario Matt, Kristian Ghedina, Luc Alphand, Tomas Fogdoe, Rudi Nierlich, Armin Bittner und Peter Müller sind nur einige Namen. Um zwei Hundertstelsekunden verpasst hat das Podest 2006 der Weltcupgesamtsieger 2009/10 Carlo Janka.

Freilich haben die vielen klingenden Namen in den Obereggner Siegerlisten nichts mit Zauberei zu tun. Sie sind vielmehr Ausdruck der exzellenten Besetzung, die das »Kitzbühel des Europacups« alljährlich aufweist. Obwohl es sich »nur« um ein Europacuprennen handelt, ist die Startliste Jahr für Jahr weltcupwürdig. Zum einen locken das Prestige, das das älteste existierende Europacuprennen ausstrahlt, und vielleicht inzwischen auch ein bisschen Aberglaube. Zum anderen lockt zweifelsohne der frühe Obereggen-Termin im Dezember, der es den Spitzenathleten ermöglicht, zu Beginn der Saison mit Blick auf die die nächsten Weltcuprennen Wettkampfpraxis zu sammeln. Und schließlich ist Obereggen bei den Athleten beliebt, weil sich das Team rund um OK-Chef und Rennleiter Siegfried Gallmetzer einen Namen als routinierter Organisator gemacht. Trotz des frühen Dezembertermins musste das Rennen seit 1983 erst zwei Mal – 1994 und 2000 – abgesagt werden.

Auch heuer liegt der Europacup von Obereggen für die Spezialisten ideal im Kalender. Auf dem Weg zwischen den Weltcupstationen Val d’Isere (Slalom am 9. Dezember), Alta Badia (Riesentorlauf am 16. Dezember) und Madonna di Campiglio (Slalom am 18. Dezember) dürfte sich am Mittwoch, 12. Dezember auf der Oberholzpiste wieder ein großer Teil der Slalomelite treffen. Während die Spezialisten der schnellen Disziplinen am 12. Dezember zum ersten Training für die Weltcupabfahrt in Gröden antreten, werden viele Slalomstars in Obereggen am Start sein – so war es immer in den vergangenen Jahren. Es darf davon ausgegangen werden, dass Obereggen wieder überdurchschnittlich gut besetzt sein wird.

Gewidmet ist der Europacup in Obereggen seit seiner Geburt den beiden Eggentaler Brüdern Karl und Peter Pichler, die beide für den Skisport lebten und beide auf tragische Weise ums Leben kamen, als sie wieder einmal für »ihren« Sport unterwegs waren – Peter 1977 bei einem Lawinenunglück am Jochgrimm, Karl 1982 bei einem Verkehrsunfall in Neuseeland, wo er sich als Trainer der italienischen Nationalmannschaft aufhielt. Eng verbunden ist der Europacup von Obereggen auch mit einem weiteren Namen: Bruno Fusmini: Von 1983 bis 1999 war der Mitbegründer Rennleiter. Seither ist Siegfried Gallmetzer Rennleiter und Präsident des Organisationskomitees in Personalunion.

Quelle:  www.Sportnews.bz  

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Europacup Kalender der Damen
FIS Europacup Kalender der Herren
FIS NOR-AM Cup 2012/13

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.