Home » Alle News, Damen News, Top News

Eva-Maria Brem siegt beim Riesenslalom in Jasná und hat kleine Weltcupkugel im Visier

Eva-Maria Brem siegt beim Riesenslalom in Jasná und hat kleine Weltcupkugel im Visier

Eva-Maria Brem siegt beim Riesenslalom in Jasná und hat kleine Weltcupkugel im Visier

Jasná – Am heutigen Montag wurde im slowakischen Jasná der vorletzte Riesentorlauf der Damen im alpinen Skiweltcup-Winter 2015/16 ausgetragen. Dabei siegte die Österreicherin Eva-Maria Brem in einer Zeit von 2.30,60 Minuten. Für sie war es der dritte Sieg bei einem Weltcuprennen und ihr elfter Podestplatz. Die Tirolerin sagte im ORF-Interview: „Die Erleichterung ist sehr groß. Im zweiten habe ich das gemacht, was ich machen musste. Nicht mehr und nicht weniger. Das ist erst mein dritter Weltcupsieg, ich glaube ich verstehe es noch nicht ganz. Heute habe ich aktiv etwas dafür getan, dem Traum von der kleinen Kugel einen Schritt näher zu kommen. Zwischen den Rennen ist es schwerer, weil man so viel Zeit hat, darüber nachzudenken. Mitbekommen habe ich es nicht, musste ich aber auch nicht. Musste ich aber auch nicht, weil ich Viktoria kenne. Sie hat aus der Not eine Tugend gemacht und Vollgas gegeben. Sie hat ihr letztes Hemd riskiert. Deshalb war es schwer, das herunter zu bringen. ‚Wenn man einmal weiß, woran es liegt, ist es nicht schwer. Hart ist es nur, wenn man nach dem Rennen rätseln muss. Ich habe bei den vierten Plätzen nicht mein Bestes gezeigt, daraus habe ich gelernt. Heute habe ich es auf den Punkt gebracht.“

Da die Deutsche Viktoria Rebensburg (+0,27) im Finale zehn Plätze gutmachte und auf Rang zwei nach vorne kam, wird erst beim letzten Bewerb im schweizerischen St. Moritz das Duell um die kleine Kristallkugel entschieden. Die DSV-Athletin meinte m abschließenden Fernsehgespräch: „Eva ist im ersten extrem stark gefahren. Im zweiten wollte ich das Maximum herausholen. Ich bin extrem happy, dass es zum zweiten Rang gereicht hat. Das hätte ich nicht gedacht. Mit so etwas kann man nie spekulieren. Es ist ein bisschen schade, dass es im ersten Lauf nicht zusammengepasst hat. Eva ist die verdiente Siegerin. Es bleibt spannend, ich freue mich auf St. Moritz.“

Dritte wurde die Italienerin Federica Brignone (+0,52). Lara Gut (+0,79) erreichte trotz der 26. Laufzeit im Finale den vierten Rang und zog im Gesamtweltcup an der verletzten Lindsey Vonn aus den USA vorbei. Brignones Landsfrau Marta Bassino (+1,29) konnte sich über Position fünf und die beste Platzierung in ihrer Karriere freuen. Die Kanadierin Marie-Michèle Gagnon (+1,32) belegte den sechsten Rang. Die Norwegerin Ragnhild Mowinckel (+1,41) machte wie Rebensburg im zweiten Durchgang einen Riesensatz nach vorne und wurde Siebte. Die Österreicherin Stephanie Brunner lag als Achte nur vier Hundertselsekunden hinter der Wikingerin. Letztgenannte Athletin, die auch im Europacup mehr als nur erfolgreich ist, sagte im ORF-Interview: „Ich bin sehr zufrieden. Platz Acht hätte ich vor dem Rennen sofort genommen. Es war schwieriger, der Ski ist nicht schön gelaufen. Es war ein langer Riesentorlauf, sehr anstrengend.“

Abgerundet wurden die besten Zehn des heutigen Rennens von der Italienerin Irene Curtoni (+1,51) und der Schwedin Frida Hansdotter (+1,52). Manuela Mölgg aus Südtirol wurde mit 1,77 Sekunden Rückstand auf Brem Zwölfte. Die Liechtensteinerin Tina Weirather (+1,94) belegte nach zwei eher durchwachsenen Läufen den für sie enttäuschenden 15. Platz. Die junge Eidgenossin Simone Wild (+2,23), die mit der hohen Nummer 39 im ersten Durchgang auf Platz 24 fuhr, konnte sich im Finaldurchgang um vier Positionen verbessern. Die jungen ÖSV-Ladies Katharina Truppe (+2,43) und Rosina Schneeberger (+2,59) beendeten den Riesentorlauf in der Slowakei auf den Rängen 22 und 24.

Die Kärntnerin Carmen Thalmann und die Schweizerin Wendy Holdener sahen heute nicht das Ziel. Im Kampf um die kleine Kristallkugel liegt Brem nun 52 Zähler vor Rebensburg. Der Tirolerin reicht in St. Moritz ein vierter Rang, um am Ende in der Disziplinenwertung ganz oben stehen zu dürfen. Im Kampf um die große Kugel kann nur die Deutsche Gut gefährlich werden, doch die hat schon über 250 Punkte Rückstand.

Offizieller FIS ENDSTAND: Riesenslalom der Damen in Jasná

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

09-endstand-riesenslalom-jasna-montag

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.