Home » Alle News, Damen News

Federica Brignone führt die azurblaue Nordamerika-Damendelegation an

© Gerwig Löffelholz  /  Federica Brignone führt die azurblaue Nordamerika-Damendelegation an

© Gerwig Löffelholz / Federica Brignone führt die azurblaue Nordamerika-Damendelegation an

Aspen/Lake Louise – Nach dem Auftakt in Sölden und der Absage in Levi bestreiten die italienischen Ski-Damen in Nordamerika ihre nächsten Rennen. Am letzten Novemberwochenende wird in Aspen sowohl ein Riesentorlauf als auch ein Slalom durchgeführt. Zwischen dem 4. und dem 6. Dezember sind die Speed-Asse im kanadischen Lake Louise im Einsatz.

Sportdirektor Max Rinaldi nominierte gleich 15 Frauen für die Übersee-Rennen. Federica Brignone führt als Sölden-Siegerin nicht nur die Gesamtwertung, sondern auch das 15-köpfige, azurblaue Aufgebot an. Ferner sind auch Sofia Goggia, Nicole Agnelli, Irene Curtoni, Manuela Mölgg, Chiara Costazza, Nadia Fanchini, Karoline Pichler, Elena Curtoni und Francesca Marsaglia im Einsatz. Das zuletzt genannte Trio trainiert auch mit dem Abfahrtsteam, bestehend aus Johanna Schnarf, Elena Fanchini, Daniela Merighetti und Verena Stuffer.

Am Samstag fliegt die komplette Mannschaft nach Amerika. Es kann sein, dass man auch das eine oder andere FIS-Rennen zur Vorbereitung bestreitet. Gianluca Rulfi hofft, dass seine Mädels gesund bleiben und eine gute Arbeit abrufen können. Federica Brignone und Co. erwarten einen kalten und sehr aggressiven Schnee. Das Quecksilber ist im sehr tiefen Bereich anzusiedeln. Die Streckenführung kommt technisch versierten Athletinnen entgegen. Ohne Angst und mit viel Willen kann man bestehen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.fisi.org

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.