Home » Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News

Federica Brignone und Stefano Gross gewinnen die italienischen Ski-Meisterschaften im Slalom

Federica Brignone ist Italienische Meisterin im Slalom

Federica Brignone ist Italienische Meisterin im Slalom

Livigno – Am Dienstag fanden in Livigno die nationalen italienischen Skimeisterschaften statt. Im Slalom setzte sich Federica Brignone, ihres Zeichens Gesamtweltcupsiegerin der Saison 2019/20 durch. Die Athletin aus dem Aostatal, die zur Halbzeit auf Rang zwei lag, benötigte für ihren Sieg eine Zeit von 1.32,59 Minuten. Ebenfalls auf das Podest kletterten die beiden Südtirolerin Vera Tschurtschenthaler (+0,34) und Vivian Insam (+0,67). Während die junge Dame aus dem Hochpustertal Zweite wurde, musste sich die Grödnerin mit dem dritten Rang begnügen. Anita Gulli (+1,06) und Martina Peterlini (+1,21) komplettierten die besten Fünf.

Bei den Herren war Stefano Gross aus dem Trentino nicht zu stoppen. Er brauchte für seine nationale Slalom-Goldmedaille eine Zeit von 1.29,18 Minuten. Auf Position zwei schwang der Bozner Riccardo Tonetti ab; er war um genau zwei Zehntelsekunden langsamer als sein Kollege aus dem Fassatal. Da sowohl Tommaso Sala als auch der Grödner Jungspund Alex Vinatzer jeweils 0,35 Sekunden auf Gross einbüßten, wurde es auf der niedrigsten Stufe des Podests etwas eng. Nichtsdestotrotz freute sich das Duo über den dritten Platz. Giuliano Razzoli, seines Zeichens Olympiasieger im fernen Jahr 2010, verpasste als Fünfter um nur zwei Hundertstelsekunden den Sprung unter die Top-3.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.