Home » Alle News, Herren News, Top News

Federico Liberatore möchte bald wieder angreifen

Federico Liberatore möchte bald wieder angreifen (Foto: © Archivio FISI/Alessandro Trovati/Pentaphoto)

Federico Liberatore möchte bald wieder angreifen (Foto: © Archivio FISI/Alessandro Trovati/Pentaphoto)

Rozzano – Der italienische Skirennläufer Federico Liberatore gibt nicht auf. Der Slalomspezialist aus dem Fassatal wurde am Rücken operiert. Nun stehen ein paar Tage der Erholung auf dem Programm, er wieder zu pushen beginnt. Der azurblaue Athlet musste wenige Stunden vor dem Rennen in Schladming stoppen. In den Rennen zuvor startete er nicht unter besten Bedingungen. Die anhaltenden gesundheitlichen Probleme zwangen ihn dazu, die Saison 2020/21 vorzeitig zu beenden.

Nun wurde er in einem Krankenhaus in Rozzano operiert. Der 25-Jährige ist froh, dass der chirurgische Eingriff reibungslos über die Bühne gegangen ist. Liberatore blickt zuversichtlich und optimistisch nach vorne. Der Skirennläufer hofft, dass dre nächste Winter besser wird. Das italienische Slalomteam der Herren benötigt in sportlich angespannten Zeiten, wenn wir einmal den Grödner Jungspund Alex Vinatzer, zuletzt WM-Vierter in Cortina d’Ampezzo, außen vor lassen, jeden schlagfertigen Mann.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: neveitalia.it, raceskimagazine.it

Anmerkungen werden geschlossen.