Home » Alle News, Herren News

Felix Neureuther und sein Blick vom Mond

Felix Neureuther und sein Blick vom Mond

Felix Neureuther und sein Blick vom Mond

Felix Neureuther stand am Dienstag in Schladming kurz vor seinem ersten Saisonsieg. Doch eine nach 30 Rennläufern ausgefahrene Piste und ein ‚Einfädler‘ im Zielhang zerstörten den Traum vom ersten Sieg auf der Planai. In den beiden letzten Jahren wurde er hier beim Nightrace jeweils Dritter, beim WM Slalom 2013 (am Tag) sogar Zweiter.

Jetzt muss der 31-Jährige ein weiteres Jahr warten, um dann einen erneuten Versuch zu unternehmen, um vielleicht ganz oben auf dem Siegespodest zu stehen. Neureuther zeigte sich nach Ende des Rennens als fairer Sportsmann und gratulierte dem Trio auf dem Stockerl, Henrik Kristoffersen, Marcel Hirscher und Alexander Khoroshilov, noch im Zielraum.

Dass er eine große Chance vergeben hat, dessen war sich Felix Neureuther bewusst. Dass solche Niederlagen zum Rennfahrerleben gehören, und man einem vergebenen Sieg nicht lange nachtrauern sollte, zeigte sein Eintrag kurz vor Mitternacht auf Facebook: „Vom Mond aus betrachtet spielt das Ganze gar keine so große Rolle.“

Trotz des Ausfall von Neureuther konnte man sich beim DSV auch freuen. Dominik Stehle beendete den Nachtslalom auf dem vierten Platz und konnte so das beste Ergebnis seiner Laufbahn einfahren.

Fritz Dopfer, der bisher noch nie auf das Podest in Schladming steigen durfte und die letzte drei Rennen auf der Planai auf Rang vier beendete, war nach Platz 3 in Kitzbühel, mit dem fünften Rang am gestrigen Abend durchaus zufrieden. Auch Linus Straßer konnte als 23. einige Weltcuppunkt mit nach Hause nehmen.

09-endstand-slalom-schladming-2016

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.