Home » Alle News, Damen News, Top News

FIS-Delegation um Peter Gerdol auf Stippvisite in La Thuile

FIS-Delegation um Peter Gerdol auf Stippvisite in La Thuile

FIS-Delegation um Peter Gerdol auf Stippvisite in La Thuile (© Archivio FISI)

La Thuile – Am 29. Februar und am 1. März 2020 bestreiten die weltbesten Skirennläuferinnen im italienischen La Thuile einen Super-G und eine Kombination. Letzre Woche fand im Aostatal eine FIS-Inspektion statt, um die Veranstaltung zu planen.

Peter Gerdol, seines Zeichens FIS-Rennsportleiter der Damen, besichtigte die Ski Weltcup Strecke „Tre Franco Berthod“ mit einer Delegation. Die Startpunkte der beiden Disziplinen wurden dabei festgelegt. Überdies wurde über die Sicherheitsbedingungen der berühmten Strecke gesprochen. Die in den folgenden Monaten anstehenden Arbeiten sind wichtig. Die Tribünenfläche wurde erweitert, wodurch alles noch geräumiger wird.

Zudem wurden einige Messungen vorgenommen, die nützlich sind, um den gesamten Zielbereich zu konstruieren. Ferner wurde über die Plattformen und Kamerapositionierungen diskutiert, die das Rennen aufnehmen und Bilder auf der ganzen Welt übertragen. Im Jahr 2016 gastierte der Weltcupzirkus der Damen zuletzt in La Thuile. Die Piste ist schwierig und anspruchsvoll; flache Teilabschnitte und Kurven wechseln sich ab. Insider sprechen vom „italienischen Kitzbühel“. Das hiesige Organisationskomitee hört dieses Kompliment sehr gerne.

Der Weltcuport im Aostatal ist auch dafür bekannt, dass scharenweise Fans zu den Rennen kommen. Vor drei Jahren waren über 20.000 Schlachtenbummler vor Ort.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.fisi.org

Anmerkungen werden geschlossen.