6 Juli 2022

FIS Herren Ski Weltcup Update: Janez Hladnik und Raimund Plancker neu im „FIS-Staff“

FIS Herren Ski Weltcup Update: Janez Hladnik und Raimund Plancker neu im „FIS-Staff“
FIS Herren Ski Weltcup Update: Janez Hladnik und Raimund Plancker neu im „FIS-Staff“

Die FIS freut sich, bekannt geben zu können, dass zwei neue Teammitglieder das Team der alpinen Herren für den kommenden WM Winter 2022/23 verstärken werden.

Janez Hladnik wird dem FIS-Team als FIS-Renndirektor für die technischen Wettbewerbe der Herren beitreten, während Raimund Plancker zum FIS-Assistenz-Renndirektor für die Speed-Events der Herren ernannt wurde. Emmanuel Couder wird die Rolle des Koordinators für alpine Veranstaltungen übernehmen.

Hladnik kommt mit mehr als 30 Jahren Erfahrung als Trainer zur FIS, von der Juniorenstufe bis zum Weltcup. In den letzten 12 Jahren war er Cheftrainer der russischen Herren-Nationalmannschaft. Davor arbeitete er drei Jahre lang als technischer Trainer der finnischen Nationalmannschaft. Hladnik begann seine Trainertätigkeit auf höchster Ebene in seinem Heimatland Slowenien, wo er in den frühen 2000er Jahren sowohl die Männer- als auch die Frauennationalmannschaft trainierte.

Plancker bringt ebenfalls langjährige Erfahrung in seine neue Funktion bei der FIS ein, wo er direkt mit Speed Race Director Hannes Trinkl zusammenarbeiten wird, um die Weltcup-Speed-Events der Herren zu organisieren. Plancker war in seinem Heimatland Italien auf fast allen Ebenen als Trainer tätig, zuletzt seit 2016 als Speed-Coach der italienischen Nationalmannschaft der Herren. Davor arbeitete er eine Saison lang mit dem technischen Team der Männer und war von 2011 bis 2014 auch Cheftrainer der italienischen Frauennationalmannschaft.

Emmanuel Couder ist kein Unbekannter auf der FIS-Weltcup-Tournee, da er in den letzten sieben Saisons gemeinsam mit Chef-Renndirektor Markus Waldner als FIS-Renndirektor tätig war. Nun wird sich Couder von der täglichen Tour zurückziehen und sich auf die Marketing- und Medienarbeit im Ski Weltcup konzentrieren, um sicherzustellen, dass die FIS ein attraktives Produkt liefert, das das Interesse der Fans steigert. Couder wird auch an einer Reihe anderer Projekte arbeiten, darunter die Sicherheit der Athleten und die Zusammenarbeit mit den Veranstaltern bei verschiedenen Aspekten der Durchführung erfolgreicher Rennen.

Schließlich wurden mit Mike Kertesz und Andreas Krönner zwei bekannte Gesichter der Männer- und Frauentour in die Position des Director of Race Operations berufen und werden in der kommenden Saison bei allen Rennen dabei sein.

„Mit Janez und Raimund und der Erfahrung des bestehenden alpinen Männerteams ist die FIS in der Lage, Rennen auf einem neuen Niveau durchzuführen“, sagte FIS-Generalsekretär Michel Vion. „Beide neuen Renndirektoren sind keine Unbekannten im Ski Weltcup und werden jahrelange Erfahrung und Einblicke in ihre neuen Rollen mitbringen.“

Quelle: www.FIS-Ski.com
Übersetzungsdienst: DeepL

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




FIS News: Preisgelder werden für alle Ski Weltcup Veranstaltungen um 10% erhöht +++ Bericht: https://t.co/UWodlpKery pic.twitter.com/6orF0oTG7b

— Skiweltcup.TV (@skiweltcup_tv) July 6, 2022

Verwandte Artikel:

LIVE: 1. Ski Weltcup Super-G der Herren in Cortina d‘Ampezzo 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.10 Uhr
LIVE: 1. Ski Weltcup Super-G der Herren in Cortina d‘Ampezzo 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.10 Uhr

Cortina d’Ampezzo – Eigentlich war bei der Saisonübersicht zu Beginn des Winters die Herrenrennen in Cortina d’Ampezzo nicht vorgesehen. Doch den Speedspezialisten kann das eigentlich egal sein. Sie möchten und können sich dessen ungeachtet im Rennniveau auf die bevorstehenden alpinen Ski-Welttitelkämpfe auf französischem Terrain vorbereiten. Die Strecke in den bellunesischen Dolomiten bietet nicht nur ein… LIVE: 1. Ski Weltcup Super-G der Herren in Cortina d‘Ampezzo 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.10 Uhr weiterlesen

Mikaela Shiffrin geht in Spindlermühle als Führende in den Finaldurchgang - Finale live ab 12.30 Uhr
Mikaela Shiffrin geht in Spindlermühle als Führende in den Finaldurchgang - Finale live ab 12.30 Uhr

Spindleruv Mlyn – Am heutigen Samstag, den letzten im Januar des neuen Jahres 2023, wird im tschechischen Spindleruv Mlyn (dt. Spindlermühle) der vorletzte Slalom der Damen vor den alpinen Ski-Welttitelkämpfen in Frankreich ausgetragen. Dank der Laufbestzeit von 48,19 Sekunden fährt die hier 2011 ihr Weltcupdebüt feiernde US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin ihrem 85. Sieg bei einem Weltcuprennen… Mikaela Shiffrin hat nach dem ersten Slalom-Durchgang von Spindleruv Mlyn den ersten Platz inne – Finale live ab 12.30 Uhr weiterlesen

LIVE: 1. Ski Weltcup Slalom der Damen in Spindlermühle (Spindleruv Mlyn) – Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 9.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr
LIVE: 1. Ski Weltcup Slalom der Damen in Spindlermühle (Spindleruv Mlyn) – Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 9.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr

Spindleruv Mlyn – Bevor die Torläuferinnen bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften auf Medaillenjagd gehen, bestreiten sie in der aktuellen Weltcupsaison noch zwei Slaloms auf tschechischem Schnee in Spindleruv Mlyn (dt. Spindlermühle). Wir können uns auf spannende Rennen freuen, obgleich die ganz große Favoritin Mikaela Shiffrin aus den USA ist. Die frischgebackene Kronplatz-Doublegewinnerin will auch hier gewinnen… LIVE: 1. Ski Weltcup Slalom der Damen in Spindlermühle (Spindleruv Mlyn) – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 9.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr weiterlesen

Spindleruv Mlyn ist für Mikaela Shiffrin ein ganz besonderer Ort
Spindleruv Mlyn ist für Mikaela Shiffrin ein ganz besonderer Ort

Spindlermühle – Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin kehrt nach Spindleruv Mlyn zurück. Sie verbindet mit dieser tschechischen Ski-Destination eine ganz besondere Geschichte. Im Jahre 2011 feierte sie dort ihre Weltcuppremiere; heute sind die Voraussetzungen anders. Sollte sie beide Slaloms gewinnen, könnte sie auf 86 Erfolge kommen und mit der schwedischen Legende Ingemar Stenmark gleichziehen. Die… Spindleruv Mlyn ist für Mikaela Shiffrin ein ganz besonderer Ort weiterlesen

FIS-Schneekontrolle in Chamonix verläuft positiv; Clément Noël freut sich auf sein Heimrennen
FIS-Schneekontrolle in Chamonix verläuft positiv; Clément Noël freut sich auf sein Heimrennen

Chamonix – Unmittelbar vor den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Courchevel/Méribel treffen sich die Slalomspezialisten in Chamonix zum Stelldichein. Besonders Olympiasieger Clément Noël will nach seinem Sieg in Schladming auch vor heimischer Kulisse erfolgreich sein. Das grüne Licht für das Rennen, das am 4. Februar 2023 über die Bühne geht, wurde vor kurzem vom Weltskiverband FIS erteilt.… FIS-Schneekontrolle in Chamonix verläuft positiv; Clément Noël freut sich auf sein Heimrennen weiterlesen