27 November 2022

FIS NEWS: Was Sie über den Ski Weltcup Super-G der Herren in Lake Louise wissen sollten

Alexander Aamodt: Mit Erfahrung und kontrolliertem Risiko zum Erfolg
Alexander Aamodt: Mit Erfahrung und kontrolliertem Risiko zum Erfolg

Bei der Abfahrt der Herren in Lake Louise am Samstag, setzte sich Aleksander Aamodt Kilde, wenn auch nur mit einem hauchdünnen Vorsprung gegen den Österreicher Daniel Hemetsberger und Marco Odermatt aus der Schweiz durch. Auch am Sonntag zählt der Norweger, der in der letzten Saison beide Speed-Kugeln gewinnen konnte, zu den Topfavoriten.

Aleksander Aamodt Kilde gewann in der vergangenen Saison seine zweite Super-G-Kristallkugel, nachdem er sie 2015/16 zum ersten Mal gewonnen hatte. Er kann sich zu Aksel Lund Svindal (5), Hermann Maier (5), Pirmin Zurbriggen (4) und Kjetil Jansrud (3) diese Trophäe in mindestens drei Saisons gewinnen.

Kilde hat sieben Super-G-Weltcuprennen gewonnen und ist damit neben Vincent Kriechmayr der erfolgreichste aktive Skifahrer.

Kildes bestes Ergebnis bei einem Super-G-Weltcup in Lake Louise ist ein vierter Platz im Jahr 2017. Die norwegischen Männer haben den Super-G hier rekordverdächtige neun Mal gewonnen.

Marco Odermatt gewann in der vergangenen Saison den Gesamtweltcup und die Riesenslalom-Kristallkugel. Seine sieben Weltcupsiege in der Saison 2021/22 wurden nur von Aleksander Aamodt Kilde (7) übertroffen.

Odermatt gewann den ersten Weltcup-Event der Saison, den Riesenslalom der Herren in Sölden am 23. Oktober.

Odermatt hat in seiner Karriere bereits vier Super-G-Weltcupsiege errungen und ist damit hinter Pirmin Zurbriggen (10) und Didier Cuche (6) der drittstärkste Schweizer.

In Lake Louise stand Odermatt noch nie auf dem Podium eines Weltcup-Super-G. Sein bestes Resultat hier war ein siebter Platz im Dezember 2019.

Weitere Favoriten

Matthias Mayer hat fast so viele olympische Goldmedaillen im Super-G gewonnen (2, 2018 und 2022) wie er Weltcuprennen in dieser Disziplin gewonnen hat (3).

Sein letzter Weltcupsieg in einem Super-G war am 1. Dezember 2019 in Lake Louise. Seine weiteren Siege waren in Saalbach-Hinterglemm (Februar 2015) und Kitzbühel (Januar 2017).

Hermann Maier (4) ist der einzige Österreicher, der mehrere Super-G-Weltcups in Lake Louise gewonnen hat.

Vincent Kriechmayr hat sieben Super-G-Weltcupsiege errungen und damit hinter Hermann Maier (24) die zweitmeisten bei den österreichischen Männern. Er wurde Zweiter (2018) und Dritter (2019) im Super-G in Lake Louise und wäre mit einem Sieg hier der erste Mann, der alle drei Podestplätze in einem Super-G in Lake Louise errungen hat.

Auch Dominik Paris kann nach einem dritten Platz 2014 und einem zweiten Platz 2019 drei verschiedene Podiumsplätze im Super-G-Weltcup in Lake Louise vorweisen. Kein Italiener hat hier den Super-G-Weltcup gewonnen.

Zu Beginn dieser Saison stand Beat Feuz gleichauf mit Didier Cuche auf 55 Weltcup-Podestplätzen in den beiden Speed-Disziplinen Abfahrt und Super-G. Nur Hermann Maier (63), Aksel Lund Svindal (62) und Stephan Eberharter (62) haben in diesen Disziplinen mehr Podestplätze erreicht.

Drei Kanadier standen in der vergangenen Saison bei Speed-Weltcuprennen auf dem Podium: Cameron Alexander gewann am 4. März die Abfahrt in Kvitfjell (gemeinsam mit Niels Hintermann), James Crawford wurde am 6. März Zweiter beim Super-G in Kvitfjell und Broderick Thompson wurde am 2. Dezember Dritter beim Super-G in Beaver Creek.

Die kanadischen Männer, die den Super-G-Weltcup in Lake Louise gewonnen haben, sind John Kucera im Jahr 2006 und Manuel Osborne-Paradis im Jahr 2009.

Quelle: www.FIS-Ski.com
Übersetzungsdienst: DeepL

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

HEAD Worldcup Rebels: Erster Slalom-Weltcupsieg für Lena Dürr
HEAD Worldcup Rebels: Erster Slalom-Weltcupsieg für Lena Dürr

Exakt zehn Jahre nach ihrem Sieg beim City Event in Moskau feierte Lena Dürr am Sonntag in Spindlermühle ihren ersten Weltcupsieg im Slalom. Die Deutsche holte diesen vollen Erfolg nach zwei zweiten und fünf dritten Plätzen in dieser Disziplin. Am Tag davor wurde die 31-Jährige beim ersten Slalom in Spindlermühle Zweite, Wendy Holdener aus der… HEAD Worldcup Rebels: Erster Slalom-Weltcupsieg für Lena Dürr weiterlesen

Für Marco Odermatt ist die kleine Super-G Kugel zum Greifen nah.
Für Marco Odermatt ist die kleine Super-G Kugel zum Greifen nah.

Marco Odermatt hat am Sonntag auch den zweiten Super-G in Cortina d‘Ampezzo gewonnen, und so seine WM-Form unter Beweis gestellt. Nach seinem Sieg im am Vortag, hat er seinen Erfolgslauf, trotz seines lädierten Knies, auf der „Olimpia delle Tofane“ fortgesetzt. Mit einer fast perfekten Fahrt setzte er sich vor dem Zweitplatzierten Dominik Paris aus Südtirol… Für Marco Odermatt ist die kleine Super-G Kugel zum Greifen nah. weiterlesen

Lukas Feurstein muss Saison vorzeitig beenden
Lukas Feurstein muss Saison vorzeitig beenden

Lukas Feurstein hat sich bei seinem Sturz im Super-G von Cortina d’Ampezzo (ITA) einen Innenbandriss, sowie eine Knochenprellung im rechten Knie zugezogen. Das ergab eine Untersuchung in Hochrum bei Innsbruck. Der 21-Jährige muss sich in den kommenden Tagen einer Operation unterziehen und fällt für den Rest der Saison aus. „Man kann von Glück im Unglück… Lukas Feurstein muss Saison vorzeitig beenden weiterlesen

Die 19-jährige Kroatin Zrinka Ljutic freute sich als Dritte über ihren ersten Ski Weltcup Podestplatz.
Die 19-jährige Kroatin Zrinka Ljutic freute sich als Dritte über ihren ersten Ski Weltcup Podestplatz.

Spindleruv Mlyn – Zehn Jahre nach ihrem bislang einzigen Weltcupsieg hat die DSV-Skirennläuferin Lena Dürr am Sonntag beim Slalom im tschechischen Spindleruv Mlyn (dt. Spindlermühle) zugeschlagen und die Egalisierung der Rekordmarke ihrer US-amerikanischen Konkurrentin Mikaela Shiffrin bis auf die Zeit nach den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Frankreich vertagt. Der Slalom in Spindlermühle war für die Damen… Vor der Ski WM 2023: Viele Glücksmomente nach den Slalomrennen in Spindleruv Mlyn weiterlesen

Lena Dürr gewinnt Slalom von Spindlermühle
Lena Dürr gewinnt Slalom von Spindlermühle

Spindleruv Mlyn – Die Deutsche Lena Dürr kann ihr Glück nicht fassen. Die Slalomspezialistin feierte zehn Jahre nach ihrem Erfolg beim „Rampenrennen“ in der russischen Hauptstadt Moskau mit dem heutigen Triumph im tschechischen Spindleruv Mlyn (dt. Spindlermühle) ihren zweiten Weltcupsieg in einer Zeit von 1.30,91 Minuten. So kann man sagen, dass sie sich im Riesengebirge… Am Tag genau nach zehn Jahren: Lena Dürr gewinnt mit dem Slalom vom Spindleruv Mlyn ihr zweites Weltcuprennen weiterlesen