2 April 2022

FIS Präsidentenwahl: Kein Gegenkandidat für Johan Eliasch

FIS Präsidentenwahl: Kein Gegenkandidat für Johan Eliasch
FIS Präsidentenwahl: Kein Gegenkandidat für Johan Eliasch

Nach Ablauf der Frist für die nationalen Skiverbände, Nominierungen für den FIS-Präsidenten und den FIS-Rat einzureichen, freut sich die FIS bekannt zu geben, dass sie eine Nominierung für die FIS-Präsidentschaft und 23 Nominierungen für den FIS-Rat erhalten hat.

Der derzeitige FIS-Präsident Johan Eliasch (GBR) wird bei den anstehenden Wahlen ohne Gegenkandidaten antreten. Die Wahlen werden während der Generalversammlung am 26. Mai auf dem FIS-Kongress in Mailand (ITA) und online durchgeführt. Die Amtszeit des FIS-Präsidenten läuft von 2022 bis 2026.

Der FIS-Rat, der eine zweijährige Amtszeit von 2022-2024 hat, wird aus 21 Mitgliedern bestehen, darunter der FIS-Präsident, 18 gewählte Mitglieder und zwei Athletenvertreter.

Neu in den FIS-Statuten seit der letzten Wahl ist die Regelung, dass es mindestens drei männliche oder weibliche Vertreter im FIS-Rat geben muss. Außerdem kommt mindestens ein Vertreter aus einer Nation mit zwei Stimmen und mindestens ein Vertreter aus einer Nation mit einer Stimme.

Die FIS-Ratskandidaten für die Amtszeit 2022-24 sind, in alphabetischer Reihenfolge, folgende:

ARJES Mats (SWE) *
DIONNE Deidra (CAN)
FARROMBA Pedro (POR)
GOSPER Dean (AUS)*
KAST Magdalena (ARG)
KEIROUZ Fredy (LBN)
KUMPOST Roman (CZE)*
LEHMANN Urs (SUI)*
MINEV Tzeko (BUL)*
MITIUKOV Ihor (UKR)
MURASATO Aki (JPN)*
ORTLIEB Patrick (AUT)
PAINE Dexter (USA)*
PIGELET Anne-Chantal (FRA)
RODA Flavio (ITA )*
ROESTE Erik (NOR)*
SMREKAR Enzo (SLO)*
STEINLE Franz (GER)*
STEVENS Fiona (NZL)
TOUSSAINT Patrick (AND)
UUSITALO Martti (FIN)*
VYALBE Elena (RUS)*
ZHENG Liangcheng (CHN)*

* kennzeichnet derzeitige Ratsmitglieder, die sich zur Wiederwahl stellen.

Hannah Kearney (USA – Freestyle Skiing) und Martti Jylha (FIN – Cross Country) wurden von  ihren Kollegen und Kolleginen als Vertretung in der Athletenkommission ernannt und auf dem FIS-Kongress 2020 bis 2023 bestätigt.

Die nächsten Schritte

Jeder neue Ratskandidat wird die Möglichkeit haben, eine fünfminütige Präsentation vor der Generalversammlung zu halten.

Am Tag der Generalversammlung des FIS-Kongresses am 26. Mai findet zunächst die Wahl des FIS-Präsidenten statt, gefolgt von der Wahl der 21 FIS-Ratsmitglieder.

Der FIS-Präsident und der FIS-Rat werden von den stimmberechtigten Mitgliedern der Generalversammlung des FIS-Kongresses gewählt, die sich aus den nationalen Skiverbänden zusammensetzt.

Quelle: www.FIS-Ski.com
Übersetzungsdienst: DeepL

Verwandte Artikel:

Dominik Paris und Aksel Lund Svindal beim „Festivals dello Sport“ (Foto © Georg Pircher)
Dominik Paris und Aksel Lund Svindal beim „Festivals dello Sport“ (Foto © Georg Pircher)

Trient – Der Südtiroler Skirennläufer Dominik Paris war gemeinsam mit seinem langjährigen Widersacher und Freund Aksel Lund Svindal bei der diesjährigen Auflage des „Festivals dello Sport“ zu Gast. Es war ein besonderes Treffen. Der Ultner bereitete sich bis vor kurzer Zeit in Ushuaia vor und zeigte sich zuversichtlich für die bevorstehende WM-Saison. So will er… Dominik Paris will im WM-Winter 2022/23 um Kristall und Medaillen kämpfen weiterlesen

Erfolgreiche FIS-Inspektion: Das «Matterhorn Cervino Speed Opening» befindet sich auf der Zielgerade (Foto: © Matterhorn Cervino Speed Opening)
Erfolgreiche FIS-Inspektion: Das «Matterhorn Cervino Speed Opening» befindet sich auf der Zielgerade (Foto: © Matterhorn Cervino Speed Opening)

Am Montag und Dienstag, 19./20. September 2022, fand im italienischen Cervinia die letzte Inspektion durch den internationalen Ski- und Snowboardverband FIS und die Verantwortlichen des «Matterhorn Cervino Speed Opening» statt. Der Saisonauftakt für die Speed-Athletinnen und -Athleten wird Ende Oktober und Anfang November zum ersten Mal auf der „Gran Becca“ durchgeführt, die FIS-Expertinnen und Experten… Erfolgreiche FIS-Inspektion: Das «Matterhorn Cervino Speed Opening» befindet sich auf der Zielgerade weiterlesen

Die aktuelle Energiekrise kann auch dem Skiweltcup zusetzen
Die aktuelle Energiekrise kann auch dem Skiweltcup zusetzen

Kranjska Gora – Im slowenischen Kranjska Gora tagt das Forum Nordicum der internationalen Skisportjournalisten. Auch FIS-Generalsekretär Michel Vion ist anwesend. Der Franzose berichtet, dass die gegenwärtige Energiekrise auch den alpinen Skirennsport treffen kann. So kann es zu Ausfällen von Weltcuprennen kommen. Es gibt keinen Plan B. Es ist klar, dass man sich auch Gedanken darüber… Die aktuelle Energiekrise kann auch dem Skiweltcup zusetzen weiterlesen

Trotz erneutem Rückschlag will Felix Monsén nicht aufgeben. (Foto: © Felix Monsén/Instagram)
Trotz erneutem Rückschlag will Felix Monsén nicht aufgeben. (Foto: © Felix Monsén/Instagram)

Stockholm – Der schwedische Ski Weltcup Rennläufer Felix Monsén wurde zum dritten Mal operiert. Der 27-Jährige berichtet, dass sein Knie wie ein Ballon aussieht. Ein Sturz im Dezember 2021 ruinierte seine Olympiasaison 2021/22 frühzeitig. Der größte Teil des Knies war beschädigt. Nach einer neunmonatigen Rehaphase und zwei weiteren chirurgischen Eingriffen hofft der Angehörige des Drei-Kronen-Teams… Trotz erneutem Rückschlag will Felix Monsén nicht aufgeben weiterlesen

Die sommerliche FIS-Inspektion in Bormio verlief nach Plan
Die sommerliche FIS-Inspektion in Bormio verlief nach Plan

Bormio – Die Bilanz seitens der von FIS-Herren-Renndirektor Markus Waldner in Bezug auf die Rennen in Bormio hinterlässt zufriedene Gesichter vor Ort. Das diesjährige Kalenderjahr nach Weihnachten wird mit einer Abfahrt und einem Super-G auf der „Stelvio“ zu Ende gehen. Nachdem man bereits die Etappen in Crans-Montana und Adelboden (beide Schweiz) begutachtet hat, verweilte man… Die sommerliche FIS-Inspektion in Bormio verlief nach Plan weiterlesen