Home » Alle News, Top News

FIS-Präsidentschaftskandidatin Sarah Lewis könnte sich 2027 eine Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen vorstellen

FIS-Präsidentschaftskandidatin Sarah Lewis könnte sich 2027 eine Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen vorstellen

FIS-Präsidentschaftskandidatin Sarah Lewis könnte sich 2027 eine Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen vorstellen

Garmisch-Partenkirchen – Die 56-jährige Britin Sarah Lewis, die auf den Schweizer Gian Franco Kasper als FIS-Chefin folgen möchte, vertritt die Meinung, dass die deutsche Bewerbung rund um die Ski-WM im Jahr 2027 gute Aussichten hat. Garmisch-Partenkirchen, wir haben berichtet, möchte gerne dieses Wintersportgroßereignis in sechs Jahren austragen. Der Gemeinderat hat vor Kurzem sein grünes Licht erteilt. Hinsichtlich der Bewerbung 2025 zogen die Bayern gegenüber dem Salzburger Konkurrenten aus Saalbach-Hinterglemm den Kürzeren.

Im Juni wissen wir, ob Lewis als Nachfolgerin gewählt wird oder nicht. Im vergangenen Oktober trennte sich der Weltwintersportverband von der langjährigen Sekretärin. Man sprach von einem totalen Vertrauensverlust. Zudem erfolgt die Wahl, die Austragung der alpinen Ski-WM 2027 betreffend in gut einem Jahr durch den FIS-Vorstand.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: sportnews.bz

Der vorläufige Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Der vorläufige Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Anmerkungen werden geschlossen.