23 November 2022

FIS Speed-Disziplinen: Welche Auswirkung bringt die neue Startreihenfolge mit sich?

FIS Speed-Disziplinen: Welche Auswirkung bringt die neue Startreihenfolge mit sich?
FIS Speed-Disziplinen: Welche Auswirkung bringt die neue Startreihenfolge mit sich?

Lake Louise/Killington – In den kommenden Tagen bestreiten die Skirennläuferinnen und -läufer zwei intensive Wochen in Nordamerika. Während die Herren im kanadischen Lake Louise die ersten Speedkilometer abspulen, bestreiten die Frauen in Killington den ersten Riesentorlauf des langen Winters 2022/23. Dabei müssen wir uns in den schnellen Disziplinen auf eine neue Startnummernregel gefasst machen. Eigentlich hätten wir uns bereits in Zermatt/Cervinia an diese gewöhnen können, doch das ungünstige Wetter sorgte für eine Absage der Premierenrennen der Damen und Herren am Fuße des Matterhorns.

Die Änderung betrifft die Startnummernvergabe in der Abfahrt und im Super-G. In der Praxis erhalten die Top-10 der Rangliste eine Startnummer von 6 bis 15; die von den Rängen elf bis 20 gereihten Athletinnen und Athleten die Nummern 1 bis 5 und von 16 bis 20. Dann wird die weitere Reihenfolge der Liste eingehalten. So möchte man die Rennen ausgewogener gestalten und spektakulärer machen. Als Nebeneffekt sollen die Entscheidungen für das TV-Publikum interessanter werden.

Der frühere Schweizer Ski Weltcup Rennläufer Didier Défago hat betont, dass das einen Mix aus den vorherigen Regularien darstellt. Bevor der Startschuss zu den ersten Speedrennen der WM-Saison 2022/23 ertönt, stellen sich vorab bereits die Frage, wer davon profitieren kann.

So sagt Silvan Zurbriggen, einst auch für das Swiss-Ski-Team im Skiweltcup unterwegs: „Es ist jetzt nicht etwas, was ganz schlecht ist; es ist aber auch nichts, was jetzt sensationell wäre. Es ist wirklich so etwas mittendrin. Ich denke mir, es wird eher für die zweite Gruppe interessant, ob man ein wenig Losglück hat. Es kann dann entscheidend sein, wann man startet. Über das haben wir ja auch geredet, die Startzeit war ja für uns schon letztes Jahr ein ganz wichtiger Aspekt. Darum denke ich, werden die besten Zehn der WSCL sicher nicht benachteiligt sein.“

Am Freitag wird man das erste Mal von der neuen Regelung Gebrauch machen. Dann kann jeder Skifan und alle, die den alpinen Skirennsport mögen, für sich entscheiden, ob die Regel nützlich ist. Auf jeden Fall wird vor 20.30 Uhr (MEZ) die Nummer 1 nicht aus dem Starthaus gelassen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: welovesnow.news.raiffeisen.ch

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

LIVE: 1. Ski Weltcup Super-G der Herren in Cortina d‘Ampezzo 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.10 Uhr
LIVE: 1. Ski Weltcup Super-G der Herren in Cortina d‘Ampezzo 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.10 Uhr

Cortina d’Ampezzo – Eigentlich war bei der Saisonübersicht zu Beginn des Winters die Herrenrennen in Cortina d’Ampezzo nicht vorgesehen. Doch den Speedspezialisten kann das eigentlich egal sein. Sie möchten und können sich dessen ungeachtet im Rennniveau auf die bevorstehenden alpinen Ski-Welttitelkämpfe auf französischem Terrain vorbereiten. Die Strecke in den bellunesischen Dolomiten bietet nicht nur ein… LIVE: 1. Ski Weltcup Super-G der Herren in Cortina d‘Ampezzo 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.10 Uhr weiterlesen

Mikaela Shiffrin geht in Spindlermühle als Führende in den Finaldurchgang - Finale live ab 12.30 Uhr
Mikaela Shiffrin geht in Spindlermühle als Führende in den Finaldurchgang - Finale live ab 12.30 Uhr

Spindleruv Mlyn – Am heutigen Samstag, den letzten im Januar des neuen Jahres 2023, wird im tschechischen Spindleruv Mlyn (dt. Spindlermühle) der vorletzte Slalom der Damen vor den alpinen Ski-Welttitelkämpfen in Frankreich ausgetragen. Dank der Laufbestzeit von 48,19 Sekunden fährt die hier 2011 ihr Weltcupdebüt feiernde US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin ihrem 85. Sieg bei einem Weltcuprennen… Mikaela Shiffrin hat nach dem ersten Slalom-Durchgang von Spindleruv Mlyn den ersten Platz inne – Finale live ab 12.30 Uhr weiterlesen

LIVE: 1. Ski Weltcup Slalom der Damen in Spindlermühle (Spindleruv Mlyn) – Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 9.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr
LIVE: 1. Ski Weltcup Slalom der Damen in Spindlermühle (Spindleruv Mlyn) – Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 9.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr

Spindleruv Mlyn – Bevor die Torläuferinnen bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften auf Medaillenjagd gehen, bestreiten sie in der aktuellen Weltcupsaison noch zwei Slaloms auf tschechischem Schnee in Spindleruv Mlyn (dt. Spindlermühle). Wir können uns auf spannende Rennen freuen, obgleich die ganz große Favoritin Mikaela Shiffrin aus den USA ist. Die frischgebackene Kronplatz-Doublegewinnerin will auch hier gewinnen… LIVE: 1. Ski Weltcup Slalom der Damen in Spindlermühle (Spindleruv Mlyn) – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 9.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr weiterlesen

Spindleruv Mlyn ist für Mikaela Shiffrin ein ganz besonderer Ort
Spindleruv Mlyn ist für Mikaela Shiffrin ein ganz besonderer Ort

Spindlermühle – Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin kehrt nach Spindleruv Mlyn zurück. Sie verbindet mit dieser tschechischen Ski-Destination eine ganz besondere Geschichte. Im Jahre 2011 feierte sie dort ihre Weltcuppremiere; heute sind die Voraussetzungen anders. Sollte sie beide Slaloms gewinnen, könnte sie auf 86 Erfolge kommen und mit der schwedischen Legende Ingemar Stenmark gleichziehen. Die… Spindleruv Mlyn ist für Mikaela Shiffrin ein ganz besonderer Ort weiterlesen

FIS-Schneekontrolle in Chamonix verläuft positiv; Clément Noël freut sich auf sein Heimrennen
FIS-Schneekontrolle in Chamonix verläuft positiv; Clément Noël freut sich auf sein Heimrennen

Chamonix – Unmittelbar vor den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Courchevel/Méribel treffen sich die Slalomspezialisten in Chamonix zum Stelldichein. Besonders Olympiasieger Clément Noël will nach seinem Sieg in Schladming auch vor heimischer Kulisse erfolgreich sein. Das grüne Licht für das Rennen, das am 4. Februar 2023 über die Bühne geht, wurde vor kurzem vom Weltskiverband FIS erteilt.… FIS-Schneekontrolle in Chamonix verläuft positiv; Clément Noël freut sich auf sein Heimrennen weiterlesen