Home » Alle News, Damen News, Herren News, Top News

FIS-Stippvisite in Lake Louise

FIS-Stippvisite in Lake Louise (Foto: OK Lake Louise)

FIS-Stippvisite in Lake Louise (Foto: OK Lake Louise)

Lake Louise – Gondelfahrten im kanadischen Lake Louise Ski Resort bieten Sommerbesuchern die Möglichkeit, Bären in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten, aber die FIS-Mitarbeiter hatten bei einer vor kurzem stattfindenden Inspektion am Speed-Veranstaltungsort etwas Anderes im Sinn.

Nach dem Wandern der zugänglichen Abschnitte der Skiweltcup-Rennstrecke diskutierten Mitglieder des lokalen Organisationskomitees und die FIS-Mitarbeiter über die Kurssetzung und Möglichkeiten, soweit nötig für alle Beteiligten in der Saison 2018/19 zu verbessern.

FIS-Damen-Renndirektor Atle Skaardal und seine Kollegen trafen in Lake Louise den kanadischen Weltcup-Verantwortlichen Brian Lynam, den Rennleiter der Herren, Darrell MacLachlan und Damenchef Jim Brewington. Auch waren Doug Campbell, Leiterin der Damen, Lynne Gibson, Repräsentantin des Gästeservices und Rocket Miller, Manager des Skigebiets Mountain Lake, waren bei der Inspektion am 31. Mai 2018 anwesend.

„Es war großartig, Vertreter der Herren- und der Damen-FIS-Weltcup-Teams für eine Sommerinspektion in Lake Louise zu begrüßen. Auch traditionelle Skiweltcup-Orte wie Lake Louise können Möglichkeiten zur Verbesserung finden“, sagte Lynam. „Obwohl es ein kurzer Besuch war, gab er für Alle die Möglichkeit, Gedanken und Ideen ohne den Druck, der in der Rennwoche herrscht, zu besprechen.“

Der Frühsommerbesuch gab allen die Gelegenheit, den Lake Louise in seinem ungefrorenen Zustand zu sehen. Dieses Naturspektakel ist ein seltener Anblick für diejenigen, die normalerweise nur während der jährlichen Speedrennen in die Gegend reisen. Es bot auch die Möglichkeit, selbst die kleinen Details, die die Qualität der Rennen für Teilnehmer, Zuschauer und Fans beeinflussen, zu bearbeiten.

„Wir hatten ein sehr produktives Treffen in Lake Louise, sowohl auf dem Hang  als auch in den Diskussionen, um Verbesserungen zu erreichen, so dass wir besser auf schlechtes Wetter oder schwierige Kursbedingungen vorbereitet sind, die uns in Zukunft begegnen könnten“, sagte Skaardal.

Zum Glück traf die Gruppe keine Bären auf der Wanderung, obwohl ein wildes Eichhörnchen entdeckt wurde.  Die Rennen der Männer finden im WM-Winter 2018/19 vom 24. bis 25. November statt, die Damenrennen folgen vom 30. November bis 2. Dezember.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.fis-ski.com

Anmerkungen werden geschlossen.