Home » Alle News, Damen News

Fischbacher als Achte beste Österreicherin in Are

Die von Ausfällen geprägte Damenabfahrt in Are, entschied Lindsey Vonn (USA) am Samstag vor Tina Maze (SLO, +0,13 Sek.) und Maria Riesch (GER, +0,21,) für sich entscheiden. Andrea Fischbacher landete als beste ÖSV Athletin auf Rang acht, Anna Fenninger wurde 13., Regina Mader zeitgleich mit Elena Fanchini (ITA) 15.  Abfahrtsweltmeisterin Elisabeth Görgl schied aus.                   

Anna Fenninger: „Die Umstände sind extrem schwierig geworden. Die Temperauren sind wärmer geworden, der Schnee dadurch schneller, daher ist die Abfahrt heute anders zu fahren, als in den Trainings. Die höhere Geschwindigkeit macht den drehend gesetzten Kurs umso schwieriger. Die Umsetzung der Ideallinie hat heute nicht ganz funktioniert. Für das Rennen morgen nehme ich mir vor, wie in der Superkombination schon einen guten Super-G zu fahren. Das weiß ich, dass ich das drauf habe und möchte das morgen auch noch einmal so machen.“                 

Andrea Fischbacher: „An dieser Stelle, wo heute sehr viele Läuferinnen ausgeschieden sind liegt die Schwierigkeit darin, dass der Schwungansatz sehr unruhig ist.  Wenn man den Schwung nur ein bisschen versäumt, kommt man sehr nahe ans Netz und fädelt ein, was das Gefährliche daran ist. Selber habe ich diese Kurve auch verhaut. Es ist sehr unruhig und dadurch wurde ich immer mehr nach außen getragen und konnte nicht genug Geschwindigkeit mitnehmen. Im Hinblick auf morgen möchte ich endlich meine Form wieder finden.“                     

Elisabeth Görgl: „Ich bin die Kurve heute einfach fasch gefahren. Bei der Besichtigung habe ich mir das anders angeschaut, leider hat das nicht gepasst.“

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.