3 Dezember 2019

Fischer Ski News: Kriechmayr Super-G Dritter in Lake Louise

Fischer Ski News: Kriechmayr Super-G Dritter in Lake Louise (©Fischer Sports GmbH / GEPA Pictures)
Fischer Ski News: Kriechmayr Super-G Dritter in Lake Louise (©Fischer Sports GmbH / GEPA Pictures)

Fischer-Ass Vincent Kriechmayr hat am Sonntag zum Auftakt der Speed-Bewerbe im alpinen Ski-Weltcup das Siegerpodest erklommen! Musste sich der Österreicher am Samstag noch mit dem formidablen Rang sieben in der Abfahrt begnügen, so durfte er dank einer entfesselten Fahrt tags darauf im Super G über den dritten Platz ex aequo mit dem Schweizer Mauro Caviezel jubeln.

Knapp hinter dem Italiener Dominik Paris und insgesamt 49 Hundertstel hinter seinem ÖSV-Teamkollegen Matthias Mayer stand Kriechmayr am Siegerstockerl– sein insgesamt elfter Podestplatz im Ski-Weltcup, sein zweiter in Lake Louise. Naturgemäß groß war die Freude beim ambitionierten Oberösterreicher, der trotz einer starken Leistung in der Abfahrt vor dem Rennen am Sonntag noch ordentlich Luft nach oben geortet hatte.

„Ich habe versucht, mehr Gefühl als gestern zu zeigen, da war ich zu grob“, meinte Kriechmayr nach dem Rennen, das ihm eine kräftige Portion Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben geben sollte. Insgesamt sei es eine „gute Fahrt“ gewesen, wobei er hinsichtlich der anvisierten höheren Podestränge anmerkte: „Die Fahrt war noch nicht gut genug“.

Ein zufriedenstellendes Ergebnis konnte auch Fischer-Routinier Max Franz bei seinem Comeback-Wochenende im Weltcup erzielen. Nach einem im Jänner erlittenen Fersenbeinbruch belegte der 30-jährige Kärntner zunächst Rang 28 in der Abfahrt, im Super G verpasste er als Nummer elf nur knapp die Top-Ten-Ränge.

Katharina Huber setzt Aufwärtstrend im Killington-Riesentorlauf fort

Positiv stimmte auch die Vorstellung der Österreicherin Katharina Huber im Riesentorlauf. Die junge Niederösterreicherin qualifizierte sich am Samstag als 60. und letzte Läuferin des ersten Durchgangs in Killington für die Entscheidung und belegte schlussendlich Platz 20. Die 24-Jährige hatte schon zuletzt mit Rang acht im Levi-Slalom gefallen und punktete nun auch in ihrem erst dritten Weltcup-Riesentorlauf. In die Punkteränge schaffte es mit Platz 18 im RTL auch ÖSV-Teamkollegin Katharina Truppe sowie mit Platz 21 die Deutsche Marlene Schmotz.

Einen rabenschwarzen Tag erwischten die beiden Österreichischen Fischer-Athletinnen tags darauf im Slalom. Beide schieden unter witterungsbedingt schwierigen Pistenbedingungen im Verlauf des Rennens aus. Weltcup Punkte sammeln konnteim Slalom einzig die Deutsche Marlene Schmotz mit zufriedenstellendem 14. Platz.

Pressemitteilung: Fischer Sports GmbH

Verwandte Artikel:

LIVE: Ski Weltcup Abfahrt der Herren in Kitzbühel am Freitag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 11.30 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Abfahrt der Herren in Kitzbühel am Freitag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 11.30 Uhr

Kitzbühel – Nun stehen die letzten Rennen vor den Olympischen Winterspielen in Peking auf dem Programm. Den Anfang macht die erste Abfahrt auf der berühmten „Streif“ in Kitzbühel. Die Speedspezialisten, die in der letzten Woche in Wengen drei Rennen bestritten, genossen nur eine kurze Pause zum Durchatmen. Jetzt geht es in der Gamsstadt zweimal ans… LIVE: Ski Weltcup Abfahrt der Herren in Kitzbühel am Freitag – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.30 Uhr weiterlesen

LIVE: 2. Abfahrtstraining der Damen in Cortina d’Ampezzo 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker (Foto: © Archivo FISI/Alessandro Trovati/Pentaphoto)
LIVE: 2. Abfahrtstraining der Damen in Cortina d’Ampezzo 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker (Foto: © Archivo FISI/Alessandro Trovati/Pentaphoto)

Beim ersten Abfahrtstraining am Donnerstag in Cortina d’Ampezzo zeigte sich Sofia Goggia bestens erholt von ihrem Sturz bei der Ski Weltcup Abfahrt in Zauchensee. Die Italienerin zauberte auf der Olimpia delle Tofane die schnellste Zeit in den Schnee und verwies die Österreicherin Ramona Siebenhofer und Federica Brignone auf die Plätze zwei und drei. Vor der… LIVE: 2. Abfahrtstraining der Damen in Cortina d’Ampezzo 2022 – Vorbericht, Startliste und Liveticker weiterlesen

Christof Innerhofer aus Südtirol entscheidet zweiten „Kitz“-Trainingslauf für sich
Christof Innerhofer aus Südtirol entscheidet zweiten „Kitz“-Trainingslauf für sich

Kitzbühel – Am heutigen Donnerstag fand in Kitzbühel auf einer verkürzten Piste (Start ab der Alten Schneise) der zweite Probelauf der Herren statt. Dabei zeigten die routinierten Christof Innerhofer aus Südtirol in einer Zeit von 1.10,45 Minuten und Johan Clarey (+0,16) von der Equipe Tricolore eindrucksvoll, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören… Christof Innerhofer aus Südtirol entscheidet zweiten „Kitz“-Trainingslauf für sich weiterlesen

Sofia Goggia beim ersten Abfahrtstraining in Cortina d’Ampezzo voran
Sofia Goggia beim ersten Abfahrtstraining in Cortina d’Ampezzo voran

Cortina d’Ampezzo – Heute fand in Cortina d’Ampezzo, gelegen in den malerischen bellunesischen Dolomiten, der erste Abfahrtstrainingslauf der Damen statt. Dabei war die Italienerin Sofia Goggia mit einem lachenden und weinenden Auge in einer Zeit von 1.37,83 Minuten die Schnellste. Sie lachte, weil sie den Sturz von Zauchensee gut überstanden hatte und weinte, weil sie… Sofia Goggia beim ersten Abfahrtstraining in Cortina d’Ampezzo voran weiterlesen

Für Aleksander Aamodt Kilde ist die Zeit gekommen um große Erfolge einzufahren.
Für Aleksander Aamodt Kilde ist die Zeit gekommen um große Erfolge einzufahren.

Oslo/Kitzbühel – Der norwegische Skirennläufer Aleksander Aamodt Kilde glaubt, dass die Weltcuprennen vor den Olympischen Spielen ein Risiko darstellen, bevor es in Peking zur Sache geht und die Medaillenjagd auf dem Programm steht. Nach seiner Verletzung ist er wieder zu seiner alten Stärke zurückgekehrt. Seine Saisonsiege und die Bestzeit beim ersten Kitzbühel-Training sprechen Bände. Dennoch… Für Aleksander Aamodt Kilde ist die Zeit gekommen um große Erfolge einzufahren. weiterlesen